Die Sanddünen der Sossusvlei & Dead Vlei

Die Wüste Namib mit den Sanddünen der Sossusvlei, den Baumskeletten der Dead Vlei und dem Sesriem Canyon ist das Highlight einer Namibia Reise mit Kindern. Der Namib-Naukluft-Nationalpark macht es möglich.

Die Wüste Namib in Namibia ist eine Küstenwüste und gleichzeitig die älteste Wüste der Welt. Das heutige Gebiet des Namib-Naukluft-Nationalparks wurde am 01. August 1979 zum Schutzgebiet erklärt und gliedert sich in vier einzelne Regionen:

  • Die Namib Wüste im Norden Namibias
  • Die Naukluftberge im Osten Namibias
  • Die Sossusvlei südlich von Kuiseb bei Sesriem
  • Sandwich Harbour im Westen Richtung Walvis Bay

Die Sanddünen der Sossusvlei und Dead Vlei im Namib-Naukluft-Nationalpark und der Etosha Nationalpark sind die Höhepunkte einer Namibia Reise und dürfen auf einer Familienreise in Namibia nicht fehlen. Welche Reisetipps haben wir für diese Ausflüge und Sehenswürdigkeiten für dich gesammelt?


Die Sanddünen der Sossusvlei und Dead Vlei in Sesriem Mit Kindern die höchsten Sanddünen der Welt besteigen

Die Sossusvlei ist eine von mächtigen Sanddünen umschlossene Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten Sanddünen der Welt. Etwa alle zehn Jahre, nach heftigen Regenfällen, füllt sich die Lehmsenke einige Zentimeter mit Wasser. Durch die kaum wasserdurchlässigen Lehmschichten bleibt das Wasser eine Weile stehen und bildet einen wunderschönen türkisblauen See. Meist ist die Sossusvlei jedoch völlig ausgetrocknet.

Der Name Sossusvlei leitet sich ab von vlei = Ton-Pfanne und sossus = blinder Fluss. Die Sossusvlei bezeichnet somit die Stelle, an der der Fluss Tsauchab in den ewigen Sanden der Namib Wüste versickert, etwa 50 km, bevor er den Atlantik erreicht hätte. Die Sossusvlei zählt seit 2013 als Teil des Namib-Sandmeeres zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Spuren im Sand

Familienausflug Sossusvlei im Namib-Naukluft-Nationalpark

  1. Sossusvlei mit der Big Daddy & Big Mama Düne

  2. Sonnenaufgang auf Dune 45

  3. Dead Vlei mit den abgestorbenen Bäumen

  4. Elim Düne und Naukluft Region als Wandergebiet

  5. Tierbeobachtungen, Flora & Fauna

  6. Eintritt und Zugang für den Sossusvlei Nationalpark

  7. Tankstelle bei Sesriem

  8. Sesriem Canyon

  9. Geheimtipp: Fliege mit dem Heißluftballon über die Sossusvlei

Auf der Düne Big Daddy

Sossusvlei & Dead Vlei #1 Welche Sanddüne ist die höchste Dune der Welt?

Big Mama oder Big Daddy

In der Nähe der Sossusvlei befindet sich eine weitere Senke, die Deadvlei. Die höchste Düne der Welt befindet sich hier am südöstlichen Rand der Deadvlei und wird von den Einheimischen aufgrund ihrer extremen Höhe von über 350 Metern respektvoll Big Daddy oder Crazy Dune genannt.

Gegenüber und nördlich von Big Daddy befindet sich die nur wenige Meter kleinere Düne Big Mama. Familien mit Kindern können es gerne etwas genderneutraler angehen und zur Düne 45 fahren.

Sonnenaufgang Düne 45

Sossusvlei & Dead Vlei #2 Düne 45

Der Star unter den Sanddünen

Das bekannte Farbspiel der Sanddünen, womit Namibia wirbt, wird vor allem beim Sonnenaufgang immer deutlich und lässt den Sand mit den knallroten Farben wortwörtlich brennen. Die meisten Menschen fahren zur Düne 45, den Sonnenaufgang anschauen. Sie ist der Star unter den Sanddünen der Sossusvlei und ein begehrtes Fotomotiv. An einer Seite des Dünenkamms schaut der Sand im Schatten schwarz aus, an der Sonnenseite färbt sich der Sand durch die Sonneneinstrahlung wunderschön rot. Je intensiver der Rotton schimmert, desto älter ist die Düne.

Die Düne 45 taucht nach genau 45 Kilometern ab dem Eingang an der linken Seite auf. Aber auch ohne Kilometerzähler im Auto, weißt du genau, wo sich diese Düne befindet, das Verraten dir nämlich die zahlreichen Autos am Parkplatz. Die sehr touristische Düne 45 kannst du mit den Kindern für eine lustige Fahrt mit dem Rutschteller nützen.

Unser Reisetipp: Wenn du die Düne 45 am späteren Nachmittag auf dem Rückweg besuchst, bist du hier allein.

Parkplatz an den Sanddünen

Sossusvlei & Dead Vlei #3 Wie alt sind die Bäume der Dead Vlei?

Versteinerte Zeugen der Wüste

Die Deadvlei ist eine, der Sossusvlei benachbarte, Ton- und Salzpfanne, die versandet ist und die keinerlei Wasser mehr erreicht. Die Deadvlei ist einen Besuch wert, aber aufgepasst: du darfst die letzten vier Kilometer nur mit einem 4×4 Auto zurücklegen. Jedes Mal, wenn wir diese Strecke selbst fahren müssen, fürchten wir uns ein wenig. Wir haben wenig Erfahrung beim Autofahren in Namibia und wissen genau, wie leicht wir im Sand stecken bleiben können. Der Sand ist ziemlich locker und stellenweise sehr tief, deswegen solltest du zuerst etwas mehr Luft aus den Reifen lassen. Wir versuchen während der Fahrt immer Tempo zu halten, anhalten, um die wunderschönen Farben der Sanddünen zu fotografieren, trauen wir uns meistens nicht.

Nach vier Kilometern erreichst du das 4x4 Parkschild zur Deadvlei und wir sind immer wieder froh, es geschafft zu haben. Wir wissen inzwischen, dass viele Autos und Guides auf dem Sandweg unterwegs sind. Da wird irgendjemand wohl helfen dich auszugraben, wenn du trotzdem stecken bleibst. Der wichtigste Reisetipp ist jedoch, wenn du stecken bleibst: LUFT RAUS!!! Hast du zu viel Respekt vor diese Strecke? Dann kannst du das Auto auf dem 2x4 Parkplatz stehen lassen. Für die letzten 4 km gibt es auch einen Shuttle Service. Allrad-Jeeps fahren die Sossusvlei, Deadvlei und Big Daddy an. Beim Parkplatz aufpassen, es gibt hier Schabrakenschakale, die sich was zum Essen suchen.

Die Deadvlei erreichst du vom 4x4 Parkplatz nach einer einfachen, kurzen Wanderung von 45 Minuten. Du solltest in jeden Fall etwas zu trinken und zu essen mitnehmen, sowie einen warmen Pullover und eine Kopfbedeckung.

Bizarr sind die abgestorbenen fast 500 Jahre alten Akazienbäume, die in der Deadvlei aufgrund der Trockenheit nur sehr langsam verwittern. Nach sehr ergiebigen Regenfällen schafft es der Fluss Tsauchab, Wasser bis zur Deadvlei zu transportieren. Wenn die Pfanne wieder voller Wasser steht, wirst du staunen! Da wachsen nämlich wieder Blätter an den Ästen.

An der Elim Düne

Sossusvlei & Dead Vlei #4 Elim Düne - klein aber fein!

Fotomotiv für das nächste Posting

Einen Geheimtipp möchten wir euch verraten. Zirka 400 Meter nach dem Eingang biegst du nach rechts ein und 1,5 km später stehst du vor der Elim Dune. Diese Sanddüne ist eine ganz kleine Düne, aber nicht weniger schön. Sie ist mit Gräsern bewachsen und ein tolles Fotomotiv. Weil sie so klein ist, wird sie nicht so häufig besucht. Hier hast du die ganze Düne für dich allein!

Sossusvlei & Dead Vlei #5 Tierbeobachtungen in der Sossusvlei

Die Namib Wüste lebt!

Obwohl der Namib-Naukluft-Nationalpark wie eine karge Sandkiste ausschaut, haben es einige Pflanzen und Tiere geschafft, sich hier über Millionen von Jahren anzusiedeln und den ungünstigen, aber wenigstens sehr konstanten Bedingungen Stand zu halten. Die seltsamste Pflanze der Welt ist sicherlich die in der Wüste Namib heimische Welwitschia Mirabilis. Wahre Schönheit kommt von innen muss sich die Natur in ihrem Fall gedacht haben, denn auf den ersten Blick sieht sie aus wie Überreste eines toten Strauchs. Diese Wüstenpflanze kann jedoch über 1000 Jahre alt werden und produziert während ihres langen Lebens nur zwei Blätter, die bis zu 6 Meter lang werden können. Mit zunehmendem Alter reißen die Blätter immer wieder auf und täuschen so mehrere Blätter vor.

Auch einige Wildtierarten haben im lebensfeindlichen Klima der Namib Wüste Überlebensstrategien entwickelt. Zwischen dem Dünengras, den Kameldornbäumen und Köcherbäume leben vor allem Geckos, Schlangen, Klippspringer, Strauße, Oryxantilopen, Schakale und Springböcke.

Auf den Sanddünen

Sossusvlei & Dead Vlei #6 Ist die Sossusvlei gebührenpflichtig?

Besuch im Sossusvlei Nationalpark

Der Nationalpark Sossusvlei gehört, wie der Nationalpark Etosha, zu den NWR Namibia Wildlife Resorts und ist gebührenpflichtig. Die Permit kaufst du beim NWR Counter an der Rezeption des Sesriem Campsites. Hier erfolgt die Registrierung.

Für einen Besuch in der Sossusvlei solltest du früh aufstehen, Gäste der luxuriöseren Sossus Dune Lodge und Besucher der NWR Campsites dürfen eine Stunde früher in den Sossusvlei Nationalpark hinein. Wenn du in einer anderen Lodge oder auf einer anderen Campsite übernachtest, kannst du eine Stunde länger schlafen und zur normalen Öffnungszeit reinfahren.

Sanddünen mit dem 4x4 Fahrzeug

Sossusvlei & Dead Vlei #7 Tankstelle in Sesriem

Stopp für eine Kaffeepause

Wenn du Sesriem erreichst, solltest du das Auto erst mal volltanken oder die Reifen wieder aufpumpen lassen. Die Tankstelle, die nicht zu übersehen ist, ist gleichzeitig ein Supermarkt und Imbiss, wo frisch belegte Brötchen verkauft werden. Auf der gemütlichen Terrasse kannst du das Mittagessen, einen sehr guten empfehlenswerten Cappuccino, natürlich mit frischem Apfelstrudel, genießen. Die Tankstelle in Sesriem gehört zu einem der besten Stopps für eine Kaffeepause. Hier im Reiseblog haben wir die anderen Stopps für eine Kaffeepause für dich aufgelistet.

Unterwegs am Sesriem Canyon

Sossusvlei & Dead Vlei #8 Familienausflug Sesriem Canyon

Millionen Jahre alter Canyon

Im Zeitraum von zwei Millionen Jahren hat der Fluss Tsauchab 80 Kilometer westlich seines Ursprungs den etwa einen Kilometer langen und bis zu 30 Meter tiefen Sesriem Canyon in das Sedimentgestein hineingefressen. Der Canyon ist etwa fünf Millionen Jahre alt und durch seine Enge sehr beeindruckend.

Bevor du dich in Sesriem auf dem Campsite niederlässt, kannst du zuerst den Sesriem Canyon besuchen. Der afrikanische Name des Canyons se(ch)sriem(en) beruht auf der Geschichte, dass man einst sechs aneinander geknüpfte Ochsenriemen benötigte, um einen Wassereimer zu den Tümpeln hinabzusenken.


Der Sesriem Canyon

Familienausflug in Namibia

Gleich beim Eingang der Sossusvlei in Namibia ist der Sesriem Canyon für Familien mit Kindern einen Besuch wert. Dieser Canyon, gelegen in der Wüste Namib, ist zirka 1 Kilometer lang und 30 Meter tief und durch seine Enge sehr beeindruckend. Während der Trockenzeit kann die Schlucht mit Kindern durchwandert werden.

Der imposante Sesriem Canyon liegt am Rande des Namib-Naukluft-Nationalparks, im Südwesten von Namibia. Die Schlucht ist nach den spektakulären Sanddünen der Sossusvlei und Dead Vlei die zweite Hauptattraktion des Nationalparks.

Der Sesriem Canyon entstand im Laufe von 2 Millionen Jahren, wobei sich der Tsauchab Fluss bis zu 30 Meter tief durch die Namib Wüste gearbeitet hat. Heutzutage findest du nur in der Regenzeit ein paar Wasserstellen.

Der Zustieg zum Sesriem Canyon

Während einer Namibia Rundreise mit Kindern empfehlen wir, mit den Kindern den imposanten Sesriem Canyon zu besuchen. Der ideale Ausgangspunkt für diesen Familienausflug ist der 2 km entfernte Ort Sesriem. Wenn du Sesriem erreichst, solltest du das Auto erst mal wieder volltanken. Bei dieser Tankstelle gibt es herrliche Brötchen und einen gut schmeckenden Cappuccino. Hier findest du das Hauptquartier des Sossusvlei Nationalparks am Campingplatz.

Nur 2 km vom Haupteingang zum Sossusvlei Nationalpark liegt der Sesriem Canyon und bereits vom Parkplatz aus ist der Anblick spektakulär, da der Boden der Wüste plötzlich 30 Meter in die Tiefe fällt. Die gesamte Schlucht ist ungefähr einen Kilometer lang. Von oben ist die Enge des Canyons gut ersichtlich.

Beste Reisezeit für den Sesriem Canyon

In den afrikanischen Sommermonaten Dezember und Januar kann es in der Schlucht, wegen den sehr hohen Temperaturen, extrem heiß werden. So etwa ab Februar herrscht Regenzeit und abhängig von der Regenmenge sind manche Stellen nicht passierbar. Den Rest des Jahres kannst du den Sesriem Canyon ohne Probleme als Familienausflug besuchen.

Einige Stellen führen das ganze Jahr über Wasser und locken durstige Wildtiere wie Oryxantilopen, Impalas, Schakale und Vögel an ihre Ufer. Kurz nach der Regenzeit, ab März April, sind diese Wasserstellen häufiger und am Ende des Sesriem Canyons verführt dann sogar ein natürlicher Pool zu einem erfrischenden Bad.

Wanderung im Sesriem Canyon

Vom Parkplatz aus kannst du mit den Kindern in die Schlucht hinunter wandern und dem Flussbett folgen. Die Wanderung ist nicht anstrengend, ziehe trotzdem gutes Schuhwerk an. Es gibt hier giftige Spinnen, Skorpionen und seltener Schlangen. Du musst nicht bis zum Ende wandern. Der Weg zurück ist immerhin der gleiche.

Rechts und links des Sesriem Canyons ragen die zerklüfteten Sandsteinwände nahezu senkrecht in den Himmel. An manchen Stellen hast du nur etwa 2 Meter Platz zum Durchschlüpfen, was die Wanderung mit den Kindern sehr spannend macht. Nach ungefähr 200 Metern wird die Schlucht immer breiter und geht schließlich in ein von Bäumen bewachsenes Flussbett über. Dieses Flussbett endet nach einem Kilometer in der Sossusvlei.

Unser Reisetipp: Fliege mit dem Heißluftballon über die Sossusvlei

Von Sesriem aus starten morgens um 05.00 Uhr Heißluftballone. Keine günstige Uhrzeit, aber aus der Vogelperspektive hast du eine fantastische Aussicht über den Sesriem Canyon und die imposante Dünenlandschaft der Sossusvlei und der Dead Vlei. Du kannst einen Flug mit dem Heißluftballon, sowie einen Rundflug bis zum Diamantensperrgebiet im südlichen Teil der Wüste Namib bis Lüderitz natürlich bei TRAVELKID buchen.

Beratungsgespräch bei TRAVELKID anfordern

5 / 5
Reiseziel: Namibia mit Kindern
Vergangenen Monat durften wir wunderschöne Ferien in Namibia erleben – dies auch wegen der guten Organisation unserer Reise durch…
Unterwegs am Sesriem Canyon
Auf den Sanddünen klettern
Wanderung Sesriem Canyon
Familienausflug zu den Sanddünen
Offroad Straße in der Wüste
Sanddünen entdecken mit Kindern
Wildtiere in der Wüste
Spaß im Sand
Du möchtest mit den Kindern die Sanddünen der Sossusvlei und Dead Vlei selbst besteigen? TRAVELKID organisiert deine Namibia Reise maßgeschneidert.

Angebot anfordern