Reisefotografie: Tipps für bessere Reisefotos

Du musst auf Reisen kein professioneller Fotograf sein, um deine Kinder auf den Reisefotos optimal festzuhalten. Wir geben Tipps für perfekte Reisefotografie.

Fotografieren auf Reisen ist etwas, dass Familien sehr gerne machen. Mit ein paar einfachen Tipps, wirst auch du herrliche Reisefotos erstellen können, die mehr sind als nur ein Schnappschuss. Denn Fotografieren auf Reisen kann heutzutage mit einem Handy quasi von jedem ausgeübt werden. Unsere Reiseprofis geben dir in unserem Blog praktische Tipps, um deine Kinder auf euren Reisen besser zu fotografieren, damit deine Reisefotos schon fast wie vom professionellen Fotografen wirken.

Und es dauert nicht mehr lange, dann steht Weihnachten vor der Türe und die Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk geht wieder los. Wenn du einem Reise-Fan zum Geburtstag oder zu Weihnachten ein Geschenk machen willst, dann können wir einen Fotodrucker Polaroid GL 10 sehr empfehlen. Ein tragbarer Printer, den du auf deine Reise mitnehmen kannst.


Reisefotografie Tipps #1 Wähle die richtige Einstellung

Sportautomatik einstellen
Sportautomatic
Die blaue Stunde
Die blaue Stunde

Technische Tipps für die Reisefotografie

Je nachdem wie gut du dich mit deiner Kamera und den Grundthemen der Fotografie wie Blende und Verschlusszeit auskennst, solltest du dich zu Hause schon mit den Einstellungen der Kamera vertraut machen. Wenn die Kamera neu ist, packe die Anleitung ein. Und wenn du dir das Leben einfach machen willst, wählst du eine der Programmautomatiken an der Kamera. Bei spielenden Kindern bietet sich zum Beispiel die Sportautomatik an.

Fotografiere während der blauen Stunde

Nütze das Morgenlicht und stehe mal vor Sonnenaufgang auf. So kannst du das beste Licht für deine Bilder nutzen. An vielen Orten ist diese Zeit auch die einzige Möglichkeit Bilder ohne Touristenhorden zu machen. Die sogenannte blaue Stunde fängt zirka eine Stunde vor Sonnenaufgang an und hört eine Stunde nach Sonnenaufgang auf, je nachdem wo du dich gerade auf der Erde befindest. In dieser Zeit hast du für deine Reisefotos optimale Bedingungen, wie Windstille und das Licht.

Reisefotografie Tipps #2 Unterbelichten

Unterbelichtet
Unterbelichtet
Überbelichtet
Überbelichtet

Unterbelichtung kannst du korrigieren, Überbelichtung nicht

Bei einem dunklen Reisefoto wurde zu wenig Licht ins Bild aufgenommen. Der Grad der Unterbelichtung bestimmt, wie dunkel dein Foto werden kann. Die Korrektur eines unterbelichteten Fotos ist mit der Kamera sehr einfach durchzuführen. Dazu hast du folgende drei Möglichkeiten:

  • Bringe mehr Licht in die zu fotografierende Szene. Verwende dazu den Blitz deiner Kamera oder eine andere Lichtquelle.
  • Ändere die Blende. Öffne zum Beispiel die Blende von f/12 auf f/8 und halte die Verschlusszeit konstant.
  • Verlängere die Belichtungszeit. Wenn sich dein Objekt nicht bewegt und du ein Stativ hast, kannst du zum Beispiel mit einer Belichtungszeit von 1/30 pro Sekunde anstatt 1/60 dein Foto aufhellen. Verwende dazu dieselbe Blendeneinstellung.

Wenn du am hellen Tag fotografierst, und du dich nicht gut mit der Belichtung der Kamera auskennst, dann ist es besser das Bild etwas unterzubelichten. Minimal minus 1. In der Bildbearbeitung kannst du zu Hause dunkel aufhellen. Alles was zu hell ist, lässt sich nicht mehr korrigieren.

Reisefoto 1 ist zu dunkel und kannst du in der Bildbearbeitung aufhellen. Reisefoto 2 ist überbelichtet und ist auch in der Bildbearbeitung nicht mehr zu optimieren.

Reisefotografie Tipps #3 Benütze einen Polfilter oder Grauverlaufsfilter

Ohne Polfilter
Ohne Polfilter
Mit Polfilter
Mit Polfilter
Grauverlaufsfilter
Mit Grauverlaufsfilter
Grauverlaufsfilter
Mit Grauverlaufsfilter

Mit längerer Verschlusszeit kannst du Wasser einfrieren

Um das Beste aus den Bildern herauszuholen, ist es in der Digitalfotografie sinnvoll einen Polfilter oder Grauverlaufsfilter einzusetzen. Ein Polfilter reduziert oder verstärkt Spiegelungen. Er kann das Himmelblau verstärken, macht das Blattgrün in Naturfotos satter und kann Kontraste in Landschaftsaufnahmen verbessern.

Reisefoto 1 ist ohne Polfilter genommen, Reisefoto 2 mit Polfilter. Und der Verlaufsfilter hilft dabei einen wunderschönen Sonnenuntergang mit hellem Himmel und schwarzem Vordergrund ausgeglichener zu belichten. Ein Stativ ist notwendig.

Reisefotografie Tipps #4 Wähle die richtige Perspektive

Froschperspektive
Froschperspektive

Frosch- oder Vogelperspektive

Es kommt eigentlich nicht auf die Kamera an. Viel mehr macht die Bildidee aus. Suche zum Beispiel einen erhöhten Standpunkt, mache zwei drei Schritten nach rechts oder gehe in die Knie. Vor allem wenn du Kinder fotografierst, solltest du in die Knie gehen und die Kinder auf Augenhöhe abbilden. Eine Frosch- oder Vogelperspektive gibt dem Bild mehr Aufmerksamkeit.

Reisefotografie Tipps #5 Technische Tipps für bessere Reisefotos

Etwas langweilig
Bildaufbau Drittelregel
Drittelregel

Drittelregel gibt Harmonie im Bildaufbau

Reisefotos mit dem Kind in der Mitte sind etwas langweilig. Mit der Drittelregel erzielst du gleich mehr Harmonie und Wirkung. Bei der Drittelregel ziehst du in gleichmäßigen Abständen zwei Linien waagerecht und zwei Linien senkrecht durchs Bild, so dass neun Bildsegmente entstehen. Viele Kameras zeigen auf Wunsch im Sucher und im Monitor Orientierungslinien nach der Drittelregel.

Das Hauptmotiv sollte am Schnittpunkt zweier Linien liegen oder an einer Linie entlang verlaufen. Das macht das Reisefotos spannender.

Reisefotografie Tipps #6 Tiefenschärfe

Tiefenschärfe im Vordergrund
Schärfe im Vordergrund
Tiefenschärfe im Hintergrund
Schärfe im Hintergrund
Tiefenschärfe
Schärfentiefe optimal

Der Hauptdarsteller richtig wählen

Gehe mal nah an deine Kinder ran. Es gibt zig Anlässe, in denen die totale Perspektive die erste Wahl ist. Auch Detailfotos zum Beispiel nur von den Füßen oder eine Großaufnahme von Hand oder Kopf können super aussehen. Wichtig ist hierbei das richtige Maß an Tiefenschärfe zu finden und auf die richtigen Körperteile zu fokussieren damit die Bildkomposition gut aussieht.

Beim Reisefoto 1 liegt die Tiefenschärfe im Vordergrund, bei Reisefoto 2 liegt die Scharfstellung im Hintergrund. Reisefoto 3 hat optimale Schärfentiefe, aber ein schmutziges Objektiv!

Reisefotografie Tipps #7 Der beste Platz im Bildaufbau

Unbeaufsichtig fotografieren
Unbeobachtet gefangen
Starke Reisefotos
Kräftig durch Hintergrund

Fotografiere die Kinder in unbeobachteten Momenten

Kinder bewegen sich oft schnell und unvorhersehbar. Ihnen ist das ideale Licht egal und auch, ob du selbst gerade versuchst, einen Fotopreis zu gewinnen. Natürlich ist es von Vorteil, wenn du dich zwischen den Kindern und der Sonne platzieren kannst. Sonst mache dich mit den Einstellungen der Kamera vertraut.

Aufforderungen wie du musst jetzt lachen! oder schau in die Kamera! stören die Kinder beim Fotografieren sehr. Gestellte Posen, gespieltes Lachen oder eine unsichere Körperhaltung wirken im Bild unnatürlich und negativ. Viele Kinder hassen es, sich ständig fotografieren zu lassen. Sorge dafür, dass du von den Kindern nicht beobachtet wirst, mache dich unsichtbar und agiere ruhig im Hintergrund. Vielleicht hilft es, wenn dein Kind erst einmal daran gewöhnt ist, dass du ständig mit der Kamera umherläufst und es dir in Zukunft weniger Beachtung schenkt.

Dein Kind ist der Star der Aufnahmen. Entferne für kraftvolle Reisefotos alle störenden Unruhestifter aus der Umgebung. Für Aufnahmen unter freiem Himmel gilt, vermeide stürmische Szenarien wie geparkte Autos, Hinweistafeln oder Menschenmassen und wähle einen ruhigen Ort mit einfarbigen Hintergründen wie eine Wiese oder einen Sandkasten. Wenn du dann noch den goldenen Schnitt im Blick behältst und wie bei Porträts versuchst, die Augen möglichst scharf zu fokussieren, werden die Kinder automatisch zu herausragenden Hauptdarstellern.

Reisefotografie Tipps #8 Die letzten Tipps, um Kinder besser zu fotografieren

Mit Einheimischen auf dem Bild
Frage zuerst um Erlaubnis
Portraitfotografie
In China gelten andere Regeln

Gute Vorbereitung ist ausschlaggebend

Gute Reisefotografie beginnt schon zu Hause. Es hört sich vielleicht überflüssig an, aber vergiss nicht, täglich deine Batterien und Speicherkarten zu kontrollieren. Du wirst überrascht sein, wie oft es in den schönsten Momenten vorkommt, dass die Speicherkarte voll ist, oder die Batterie leer.

Und vergiss nicht deine Kamera und Objektive täglich zu reinigen. Vor allem am Meer und in der staubigen Wüste von Namibia zerfressen Sand und Salzwasser deine Kameraausrüstung.

Versuche möglichst ohne Blitz zu fotografieren

Bei Innenaufnahmen werden die meisten Kameras den Blitz automatisch auslösen, um das Bild ausreichend zu belichten. Die meisten integrierten Blitze blitzen aber viel zu hart, so dass die Bilder sehr grell und unnatürlich wirken. Wenn du den Blitz ausschaltest und dafür z. B. den ISO-Wert höher einstellst, kannst du ganz gute Bilder ohne Blitz – und ohne rote Augen – machen.

Reisefotografie mit Einheimischen

Fotografiere die Kinder während der Reise mal im Alltagsleben auf der Straße, mit öffentlichen Fortbewegungsmitteln, mit einem Teller voller leckerem Essen oder vielleicht findet während deiner Reise ein traditionelles Fest oder ein Markt statt.

Mit Kindern entsteht viel schneller ein Kontakt zu den Einheimischen. Bitte beachte: Bevor du fremde Menschen fotografieren willst, frage bitte zuerst um Erlaubnis. In islamischen und einigen afrikanischen Kulturen sind die Menschen aus religiösen Gründen nicht bereit, sich fotografieren zu lassen. In China gelten komplett andere Regeln. Hier sind die Kinder an das ständige Fotografieren gewöhnt.


Mobiler Fotodrucker auf Reise

Weihnachtsgeschenk für Reisende, Fotogeschenk für Einheimische

Es dauert nicht mehr lange, dann steht Weihnachten vor der Türe und geht die Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk wieder los. Wenn du einem Reise-Fan ein Geschenk machen willst, dann können wir einen Fotodrucker Polaroid GL 10 sehr empfehlen. Ein tragbarer Printer, den du auf deine Reise mitnehmen kannst.

Fotogeschenk für Einheimische

Ein Reise-Fan fotografiert vor allem auf der Reise echt alles was rund um ihn passiert. Nur in fernen Ländern kommst du öfters an Orten vorbei, da haben die Menschen nicht mal ein einziges Foto von sich selbst. Unsere Reiseprofi Patrice nimmt auf ihren Reisen für TRAVELKID immer einen mobilen Fotodrucker mit. Einen Polaroid GL 10. Die Reisefotos haben definitiv nicht die beste Qualität und ein Bild kostet über einen Euro. Aber das Lächeln auf den Gesichtern der Menschen, an die sie das Bild verschenke, das ist unverkäuflich!

Erfahrungen von Patrice mit dem mobilen Fotodrucker

Auf Bali habe ich einen Bauern während einer Wanderung entlang den Jatiluwah Reisfeldern getroffen. Er war dabei Knoblauch zu ernten. Als Gegenleistung für seine Bereitwilligkeit für mich Modell zu stehen, habe ich ihm dann das Bild geschenkt.

Oder Geraldine, eine Herero Frau aus Namibia, und die zwei wirklich süßen Mädchen auf dem Abendmarkt auf Bali, die Himba in Namibia oder die alte Dame im Kräutergarten. Es tun sich zahlreiche Momente vor, bei denen du einerseits tolle Bilder von den Menschen machen kannst, mit denen du in Kontakt kommst und dann noch ein Geschenk hinterlassen kannst. Einfach toll!!!

Nur wie funktioniert das perfekte Weihnachtsgeschenk?

Du koppelst den mobilen Fotodrucker an deinem mobilen Telefon, auf dem du eine Polaroid GL 10 Print App installiert hast. In der App gibt es Frames, in denen du die Reisefotos von deinem Handy hochladen, vergrößern, verkleinern und drehen kannst. Sobald du das richtige Bild gestaltet hast, schickst du via Bluetooth einen Printauftrag an den Fotodrucker. Mit ein wenig Abracadabra spuckt den Fotodrucker dann langsam das Bild aus. Das Lächeln deines Models geht von Ohr zu Ohr!

Nur aufgepasst, ab und zu steht dann auf einmal das ganze Dorf neben dir und sie möchten alle so ein Bild! Herrlich, oder?

5 / 5
Reiseziel: Namibia mit Kindern
Vergangenen Monat durften wir wunderschöne Ferien in Namibia erleben – dies auch wegen der guten Organisation unserer Reise durch…
Nettes Geschenk auf Reisen
Zuerst ein schönes Bild, danach ein Geschenk
Einheimische freuen sich über das Geschenk
In Afrika sind Reisefotos ein dankbares Geschenk
Kinder freuen sich auf das Bild
Abacadabra!
Portable Fotodrucker
Das gesamte Dorf möchte ein Bild
Und? Lust deine Kinder auf der Reise zu fotografieren? TRAVELKID stellt jede Rundreise maßgeschneidert zusammen und kann mehr Freizeit zum Fotografieren in deiner Reise einplanen. Wir helfen euch gerne!

Zu den Fernreisen