Mit Kindern nach Asien verreisen?

Bei der täglichen Beratung bekomme ich öfters die Frage gestellt, ob man mit Kindern nach Asien verreisen kann. Darauf folgt mein Kommentar bereits standardmäßig „JA! Aber dein Bauchgefühl muss passen!!!“

Eltern haben während einer Fernreise die wichtige Aufgabe, die Kinder auf das spannende Abenteuer vorzubereiten und während der Reise zu begleiten. Wenn die Eltern selbst ständig Angst vor dem Abenteuer haben, bringt es nichts die Kinder mitzunehmen. Aber TRAVELKID bietet da auch eine gute Lösung!

Viele Eltern würden jedoch sofort nach Florida oder Thailand verreisen. Einfach, weil viele Verwandte dort schon waren und die Medien diese Länder als „das Gran Canara“ gelten lassen. Malaysia, Costa Rica und China hören sich schon viel exotischer an.

China hört sich für uns ziemlich exotisch an, sie ist aber das "Gran Canaris" für die Chinesen selbst.

China hört sich für uns ziemlich exotisch an, China ist aber das „Gran Canaria“ für die Chinesen selbst.

Und unbekannt macht unbeliebt. Hier würden viele Familien dann nicht hinfahren. Aber wieso nicht? Hast du gewusst, dass Malaysia das „Gran Canaria“ für die Australier ist, Costa Rica das „Gran Canaria“ für die Amerikaner und China das „Gran Canaria“ für die Chinesen selbst? Diese Länder haben eine perfekte touristische Infrastruktur und sehr gute medizinische Vorkehrungen. Und, obwohl diese Länder für uns Europäer als touristische Destination etwas weniger bekannt sind, sind sie mit den Kindern sehr gut machbar.

Der Reiseleiter erklärt wie Teeblätter gepflückt werden.

Der Reiseleiter erklärt wie Teeblätter gepflückt werden.

Wenn du denkst, dass ich das nur zu kommerziellen Zwecken sage, kannst du gerne den Reiseblog von Faszination Südostasien über dieses Thema durchlesen. Neun Familien verraten hier ihre besten Tipps. Von der Planung bis zur Packliste, vom Umgang mit Ängsten bis zur Überbrückung langer Flüge.

Mit einem privaten Chauffeur bist du nicht ganz eigenständig unterwegs.

Mit einem privaten Chauffeur bist du nicht ganz eigenständig unterwegs.

Jeder Familie wurden die folgenden 4 Fragen gestellt:

  1. Eignet sich Südostasien als Reiseziel mit (kleinen) Kindern? Ist diese Region vielleicht sogar besonders zu empfehlen?
  2. Nicht jeder traut sich, eine so weite Reise mit Kindern zu machen, denn es gibt viele Bedenken (die medizinische Versorgung, der lange Flug, …). Was sagst du Leuten, die noch zweifeln?
  3. Worauf sollte man trotzdem achten? Wie lautet dein wichtigster Tipp?
  4. Was gehört in jedem Fall auf die Packliste?
Der Reiseleiter ist nicht nur nett, sondern auch seeehhhr hilfsbereit :-)

Der Reiseleiter ist nicht nur nett, sondern auch seeehhhr hilfsbereit 🙂

Und diese Reiseblogs haben darauf geantwortet:

Und er erklärt alles, was Kinder wissen möchten.

Und er erklärt alles, was Kinder wissen möchten.

Mein Geheimtipp!!

Fernreisen und Kinder passen sehr gut zusammen. Und wenn dein Bauchgefühl immer noch zweifelt, dann bietet TRAVELKID eine sehr gute passende Alternative. In Malaysia, China, Indonesien und in Jordanien organisiert dieser auf Familien spezialisierte Reiseveranstalter Rundreisen mit einem privaten Chauffeur oder Reiseleiter. Fange dein Abenteuer gemütlich an! Du bist in Begleitung eines privaten Reiseleiters nicht ganz eigenständig unterwegs und genießt trotzdem die Vorteile einer organisierten Rundreise. Der Chauffeur kümmert sich um die notwendige Organisation und du kannst dich um die Kinder kümmern. Die perfekte Lösung, wenn du zweifelst!

Ein privater Chauffeur kümmert sich um die notwendige Organisation.

Ein privater Chauffeur kümmert sich um die notwendige Organisation.

Also bis bald! Das Abenteuer kann beginnen 🙂

Bali mit Kindern, China mit Kindern, Malaysia mit Kindern, mit Kindern nach Asien, mit Kindern verreisen, Reisen mit Kindern
Ist dieser Artikel lesenswert? Dann bewerte diesen Artikel!
(3 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...