Die 10 wichtigsten Tempel auf Bali

Bali wird auch Insel der Tausend Tempel genannt. An jeder Ecke siehst du einen Tempel und du wirst während einer Bali Reise mit den Kindern auch sicherlich bei einem Tempelfest vorbei schauen können. Welche die 10 wichtigsten Tempel auf Bali sind, verraten wir hier:

Pura Besakih = Muttertempel

Der Besakih Tempel liegt am Fuß des heiligen Berges Gunung Agung, einem nach wie vor aktiven Vulkan. Er ist der größte, bedeutendste und heiligste Tempel auf Bali und wird von den Balinesen als Muttertempel verehrt. Die Tempelanlage besteht aus insgesamt 200 Bauwerken, zu denen mehrstufige Tempeltürme, Schreine, offene Pavillons und weitere geschlossene Gebäude gehören. Innerhalb dieser Anlage hat jede Kaste ihre einzelnen Tempel, jede Dorfgemeinschaft ihre eigenen Bereiche und jedes Fürstengeschlecht seinen eigenen Bezirk. Die Wanderung zu diesem Tempel ist für Kinder etwas zu lange, deswegen findest du diesen Tempel nicht in einem TRAVELKID Programm.

Pura Tanah Lot = Meerestempel

Pura Tanah Lot (Land inmitten des Meeres) liegt auf einer Felsspitze im Meer dicht am Ufer. Auf dem Fußweg ist der Tempel nur bei Ebbe zu erreichen. Am Fuße des Felsens befindet sich eine kleine Höhle mit einer Süßwasserquelle. Diese heilige Quelle wird ständig von einem Priester betreut und gegen ein kleines Entgelt darf man sich mit dem Wasser die Hände oder das Gesicht waschen oder auch einen Schluck trinken. Du darfst nicht in den Tempel hinein! Besonders schön ist der Tempel bei Sonnenuntergang. Während einer TRAVELKID Rundreise besuchst du diesen Tempel auf dem Weg von Munduk nach Sanur.

Tanah Lot Tempel

Pura Ulun Danu = Seetempel

Der Ulun Danu Tempel liegt am Ufer des Bratan Sees, in einer Höhe von 1200 m ü. d. Meer. Der See ist ein Vulkansee nahe Bedugul, dessen Wasser als heilig gilt. Ein Teil der Tempelanlage, die Meru, wurden auf zwei kleinen Inseln erbaut. Auch eine buddhistische Stupa, in der sich fünf meditierende Buddhas befinden ist in der Anlage zu finden. Dieser Tempel steht bei TRAVELKID am Programm, wenn du in Munduk übernachtest.

_MG_8440

_MG_8485

_MG_8477

Goa Gajah = Elefantentempel

Etwa 6 km von Ubud entfernt liegt eines der ältesten Monumente Balis: Goa Gajah. Die Grotte wurde erst 1923 wiederentdeckt, stammt aber vermutlich aus dem 11. Jahrhundert und weist sowohl buddhistische als auch hinduistische Merkmale auf. Woher der Name Elefantentempel stammt ist nicht ganz geklärt, denn Elefanten hat es auf Bali damals nicht gegeben. Man betritt die Höhle durch das Maul eines Dämons. 1954 fand man gegenüber der Höhle einen Badeplatz mit steinernen Nymphen. Dem Quellwasser werden magische Kräfte zugesprochen. Du besuchst diesen Tempel von Ubud aus.

_MG_7920

_MG_7931

_MG_7942

Pura Taman Ayun = Reichstempel der Rajas

Pura Taman Ayun bedeutet Tempel des schwimmenden Gartens. Erbaut wurde der Tempel im Jahr 1634 auf einer Flussinsel vom Prinzregenten I Gusti Agung Anon Putra-Raja von Mengwi. Er gehört zu den neun wichtigsten Staatstempeln und dient quasi als Ersatz für den Muttertempel Besakih. Im Pura Taman Ayun befinden sich sieben- neun- und elfstöckige Meru (Pagoden) mit Schreinen der wichtigsten Götter und auch einige Ahnenschreine der Herrscherfamilie von Mengwi. Du kannst diesen Tempel auf dem Weg von Munduk nach Sanur besuchen.

_MG_8724

_MG_8704

Pura Beji Lovina = Reistempel

Der kleine Puri Beji Tempel liegt in Sangsit, etwa 5 km östlich der Hafenstadt Singaraja. Er wurde im 15 Jahrhundert vom örtlichen Subak, der Genossenschaft der Reisbauern, zu Ehren der Reis- und Fruchtbarkeitsgöttin Dewi Sri erbaut. Der Pura Beji Lovina wurde aus rotem Sandstein gebaut und die gesamte Anlage ist übersät mit unzähligen Skulpturen, Fabelwesen und Verzierungen. Das Besondere hier ist, dass die Figuren in Bewegung dargestellt sind. Puri Beji besuchst du am besten auf dem Weg nach Lovina oder als Tagesausflug von Lovina.

_MG_8074

_MG_8063

Pura Goa Lawah = Fledermaustempel

Der Pura Goa Lawah wird auch Fledermaustempel genannt, da er sich am Eingang einer Fledermaushöhle befindet. Diese Höhle wird auch heute noch von unzähligen Fledermäusen bewohnt, die jeden Abend in Scharen die Höhle verlassen und auf Futtersuche gehen. Die Fledermäuse und ihre Höhle sind gesetzlich geschützt und für die Gläubigen heilig. Der im Jahre 1007 von Empu Kuturan gegründete Tempel liegt direkt an der Straße entlang der Ostküste Balis im Dorf Pesinggahan, nicht weit vom Ort Klungkung entfernt. Du besuchst während einer TRAVELKID Reise diesen Tempel auf dem Weg von Ubud nach Candidasa.

Tirta Empul = Quellwassertempel

Der Tempel Tirta Empul – sprudelnde Quelle – liegt ca. 15 km nordöstlich von Ubud, ganz in der Nähe der Königsgräber Gunung Kawi. Das Quellwasser des Tempels gilt als heilig und wird für rituelle Waschungen benutzt. Gleich neben der Tempelanlage befindet sich eine große und moderne Villa. Diese wurde für Präsident Sukarno erbaut, der den Tempel 1954 besuchte. Heute werden dort Staatsgäste untergebracht.

Pura Luhur Lempuyang = Bergtempel

Die Tempelanlage liegt im Osten der Insel, zwischen Amed und Padang Bay. Die Anlage erstreckt sich über mehrere Kilometer und ist ähnlich wie Balis Reisfelder terrassenförmig auf verschiedenen Höhen angelegt. Per Motorradtaxi und dann vor allem zu Fuß geht es über viele Treppen und steile Pfade. Aus diesem Grund ist dieser Tempel für Kinder nicht so geeignet.

Pura Luhur Uluwatu = Felsentempel

Der Pura Luhur Uluwatu – Tempel über dem Fels – befindet sich etwa 100 Meter über dem Meer auf den Klippen mit atemberaubender Aussicht und ist einer der neun Staatstempel und neben Besakih einer der heiligsten und wichtigsten. Er wurde im 11. Jahrhundert von einem Priester aus Java errichtet. Hier bitten vor allem die Fischer um Schutz, da dieser Tempel der Göttin Dewi Danu, der Schutzgöttin des Meeres geweiht ist. Auf dem Weg von Sanur bis Jimbaran, wo der Tempel liegt, stehst du – vor allem am Abend – viel im Stau.

Mein Tipp: Besuche ein Tempelfest

In jedem Tempel wird minimal 2-mal im Jahr ein Fest gefeiert. Die Chance, dass du während deiner TRAVELKID Bali Reise bei einem Fest vorbei fährst, ist sehr groß. In den Tempeln herrscht meistens Sarong-Pflicht. Ich erlebe oft, dass wenn du wirklich Interesse am Fest zeigst, man dich mit einer Schärpe ausstattet und dich in den Tempel mitnimmt. Mit einer kleinen Spende für den Tempel sind diese Spontanbesuche oft am schönsten!

_MG_8292

_MG_8314

_MG_8363

 

IMG_3250

 

Ausflugstipps Bali, Bali mit Kindern, Balireise, Meerestempel Bali, Muttertempel Bali, Sehenswürdigkeiten Bali, Tempel Bali
Ist dieser Artikel lesenswert? Dann bewerte diesen Artikel!
(4 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,25 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.