Auf der Insel Olchon übernachtest du bei einer Gastfamilie

Beschreibung der Russland Familienreise mit der Transsib

Moskau – Kasan - Irkutsk – Baikalsee - Ulan-Ude

Während der Zugfahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn durch Russland haben wir 5 Stationen für euch entdeckt, welche für Familien mit Kindern sehenswert sind. Je nach Zeit, Lust und Laune können wir diese 5 Stationen in deine Reise einplanen. Dabei hast du die Wahl:

Damit wir deine Reise perfekt planen können, empfehlen wir die Flüge über TRAVELKID zu buchen. Wir suchen für dich die bestmögliche und kinderfreundlichste Flugverbindung, welche am besten zu der Rundreise passt. TRAVELKID stellt selbst Tickets aus und greift auf das umfangreiche Flugangebot der TUI 4U AG zurück.

Direkt nach der Ankunft in Moskau wirst du zu deinem gemütlichen Hotel in der Stadt gebracht, wo du dich etwas ausruhen kannst. Je nach Ankunftszeit kannst du bei einem kleinen Spaziergang auch die Umgebung des Hotels erkunden. Genauso empfehlenswert ist es, eine 1-stundige U-Bahnfahrt zu den Stationen Novoslobodskaja und Komsomolskaja zu unternehmen. Die Moskauer U-Bahn ist ein echtes unterirdisches Museum mit Palästen aus Marmor, Plastiken und Mosaiken.

Am nächsten Tag kannst du die Stadt selbstständig erkunden und die weltberühmten Sehenswürdigkeiten wie den Roten Platz, die Basilius-Kathedrale oder die ehemalige Zarenresidenz, den Kreml, die größte und bekannteste Festung des Landes und Herz von Moskau, besuchen.

Während unserer Russland Reise haben wir das Kosmonauten Museum besucht. Zu den Ausstellungsstücken gehören der begehbare Basisblock der Raumstation Mir, die Raumanzüge, einige persönliche Gegenstände von den Kosmonauten und die russische Raumfähre Buran mit Schleudersitz.

Am Abend buchen wir für euch gerne ein Ticket zur Aufführung im prachtvollen Bolschoi Theater. Frag uns nach den Möglichkeiten!

Eine weitere Möglichkeit ist es Moskau während einer großen Stadtrundfahrt mit einem deutschsprachigen Führer anzuschauen. Wir listen die Möglichkeiten dazu in einem Angebot gerne für dich auf. 

Während der Vorbereitungen für diese Zugfahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn haben wir die Ausflugsmöglichkeiten in den klassischen Zwischenstationen wie Jekaterinburg und Novosibirsk angeschaut. Am Ende der Recherchen war unser Fazit, dass für Familien mit Kindern nur „alte Gebäuden“ anschauen, nicht so spannend ist. Deswegen haben wir nach einer guten Alternative gesucht und diese in Kasan gefunden. Die Stadt an der Wolga hat 2005 ihr 1000-jähriges Jubiläum gefeiert und gehört zu einer der schönsten Städte Russlands.

Nach einer 12-stündigen Zugfahrt von Moskau nach Kasan wirst du hier einige kulturelle Sehenswürdigkeiten besichtigen. Ein Höhepunkt ist sicherlich der Kreml, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Islamische Moscheen und Minarette, wunderschöne orthodoxe Kathedralen und tatarische Denkmäler werden auch bei Kindern den Kulturhunger stillen.

Du übernachtest in einem kleinen historischen russischen Hotel, direkt in der berühmten Kremlevskaya Straße. Hast du gewusst, dass du am Abend eine Fahrt mit dem Riesenrad machen kannst?

Am nächsten Tag planen wir einen Ausflug zum tatarischen Dorf Tugan Avylem. Tugan Avylem ist das Zentrum für Handwerk, hier kannst du einen Schmieder- und einen Töpfer Workshop besuchen und selbst Zinn gießen. Auch das Teddybärenmuseum, die Inselstadt Swijashsk mit der prachtvollen Kathedrale und der Pferdehof stehen auf dem Programm. Wir können hier eine schöne Reittour für euch buchen.  

Und bevor die längste Zugstrecke mit der Transsibirischen Eisenbahn ansteht, ist es nett eine Weile entlang des mysteriösen Kaban See zu spazieren.

Damit du die endlose Weite Sibiriens und die Länge der Gleise, auf denen die Transsibirischen Eisenbahn unterwegs ist, spüren kannst, empfehlen wir zwischen Kasan und Irkutsk keine Zwischenstopps zu planen. Genieße drei ganzen Tage die Aussicht auf die sibirischen Taiga Wälder und auf traditionelle Dörfer abseits der Touristenpfade. Knüpfe neue Freundschaften oder lies ein gutes Buch. Diese drei Tage waren für uns das allerbeste Erlebnis während unserer Russland Reise!

Obwohl die Zugfahrt in Irkutsk endet und die Stadt eine der schönsten Städte Sibiriens sein soll, wirst du mehr Zeit in Listwjanka, dem bekanntesten Ort am Baikalsee, verbringen. Direkt nach der Ankunft mit der Transsibirischen Eisenbahn wirst du in 1,5 Stunden nach Listwjanka fahren. Unterwegs machst du einen Zwischenstopp in Taltsy, wo du das interessante Freilichtmuseum der sibirischen Holzbau Architektur besuchst. Hier haben wir für die Kinder etwas Besonderes vorbereitet. Matrjoschkas sind bunt bemalte, ineinander schachtelbare, eiförmige russische Holzpuppen mit einem Talisman-Charakter. Während einer Meisterklasse dürfen die Kinder selbst eine Matrjoschka bemalen und natürlich mitnehmen. Ein sehr schönes Souvenir aus Russland!

Am Abend übernachtest du in einem luxuriösen Apartment oder etwas günstiger in einer Holzhauspension bei einer Gastfamilie und wir empfehlen eine "Banya", eine russische Sauna, zu nehmen. Das Abendessen haben wir im Listwjanka Club bestellt, ein gemütliches Restaurant am Wasserufer.

In Listwjanka kannst du eine kurze Wanderung durch die Taiga des Pribajkalskij Nationalparks machen und typische Pflanzenarten kennenlernen. Die lokalen Bewohner nutzen manche Pflanzen als Heilmittel. Bei einem Besuch in Listwjanka solltest du auch dem Bauernmarkt einen Besuch abstatten. Auf diesem russischen Markt bekommst du handgemachten Schmuck und Holzwaren aus der Baikal Region. Am Nachmittag kannst du eine Bootsfahrt auf dem Baikalsee machen und die Seehunde in freier Wildbahn entdecken. Auch kannst du den Fischmarkt besuchen und z.B. den geräucherten Omul, eine endemische Fischart, ausprobieren. In Listwjanka hast du einen Tag frei. Welche Ausflüge wir hier auch mit einem privaten Führer für deine Familie organisieren können, besprechen wir am besten telefonisch.  

Der Baikalsee inspirierte bereits Einheimische und Schriftsteller zum Erzählen von Märchen und Legenden. Als ältester und tiefster See der Erde (25 Millionen Jahre alt, über 1,600 Meter tief), ist der Baikalsee nicht nur für die Russen ein Phänomen. Auch du wirst die Perle Sibiriens kennenlernen und auf der Insel Olchon mit Sicherheit die eine oder andere Legende über den mystischen Baikalsee von den Einheimischen erzählt bekommen.

Nach einer 4-stündigen Autofahrt von Listwjanka oder Irkutsk geht es mit der Fähre zur Olchon Insel und soweit das Auge reicht, blickst du über den größten Süßwassersee der Welt. Olchon selbst beeindruckt nicht nur durch atemberaubende Landschaften allein, sondern auch durch den geheimnisvollen schamanistischen Geisterkult, der seit Jahren mit der Insel verbunden ist.

Deine Unterkunft befindet sich am Kap Burkhan, nahe des Schamanenfelsens. Dieser Kalksteinfelsen diente zu früheren Zeiten als Stätte für Schamanenrituale. Seine Heiligkeit hat er bis heute jedoch nicht verloren. Gemeinsam mit einem Führer schaust du dir am nächsten Tag die Felszeichnungen an, die an die Opfergaben der Burjaten erinnern. Auch machst du einen Ausflug zur hügeligen Nordspitze Kap Choboi, wo du am Inselufer häufig die berühmten Baikalrobben beobachten kannst. Kurz vor dem Kap Choboi machst du einen Halt beim Kap Sagan-Huschin, eines der malerischsten Kaps am Baikal. Hier hat TRAVELKID ein Picknick für euch organisiert.

In knapp 8 Stunden fährst du mit der Transsibirischen Eisenbahn von Irkutsk nach Ulan-Ude. Weil diese Strecke die schönste Strecke der Zugfahrt ist, reservieren wir am besten eine Tagesfahrt und, insofern möglich, Sitzplätze an der linken Seite des Zuges. Da hast du die beste Aussicht auf den Baikalsee.

Die Schamanenstadt Ulan-Ude liegt am Ufer eines Seitenarmes der Selenga und ist die Stadt mit den größten Buddhisten Einflüssen in Russland. Das Stadtzentrum von Ulan-Ude versprüht gleichzeitig einen fast mediterranen Flair. In den kleinen Parkanlagen spielen durchaus ältere Herren auf den Parkbänken ein beliebtes Schachspiel, in den von Arkaden gesäumten Kirova und sämtlichen Nebenstraßen der Lenina Straßen kann gemütlich flaniert werden und in den Straßencafés solltest du einen köstlichen Kaffee trinken.

Im Iwolginski Dazan Kloster, 40 km von Ulan-Ude entfernt, kannst du die einheimischen Burjaten kennenlernen und erfahren, wie sie in dieser rauen Umgebung überleben. Das Kloster ist eine der größten und wichtigsten buddhistischen Tempelanlagen Russlands. Iwolginski Dazan ist gleichzeitig eine Universität, wo buddhistische Medizin und Malerei unterrichtet wird.

Von Ulan-Ude erreichst du Ulaanbaatar in der Mongolei in 14 Stunden. Hier kannst du einen kürzeren Zwischenstopp einbauen oder die Zugfahrt mit einer 9-tägigen Mongolei Reise zur Wüste Gobi verlängern. Natürlich kannst du auch gleich nach China weiterreisen. 

Überzeugt, dass eine Zugfahrt durch Russland mit der Transsibirischen Eisenbahn für deine Kinder geeignet ist? Dann fordere jetzt ein kostenpflichtiges Angebot an. Los geht´s!

Unsere Webseite verwendet Cookies, um dich bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung unserer Webseite akzeptierst du das Setzen von Cookies.mehr Informationen