Fam Leumann: uns geht es gut!
Fam. Scheitlin Das Beste war die persönliche Beratung!

Feedback und Empfehlungen Sri Lanka Reisen

Deine Meinung zählt! Unter diesem Motto bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit ein Feedback zu der gebuchten Sri Lanka Reise zu hinterlassen oder Rückmeldungen anderer Kunden zu lesen. Wir freuen uns natürlich über Lob und eine Empfehlung. Selbstverständlich sind wir auch offen für Kritik oder Verbesserungsvorschläge, um unseren Service und das Maß an Kundenzufriedenheit permanent weiter zu optimieren. Mehr Gäste-Bewertungen findest du hier.

Feedback Sri Lanka und Malediven | Fam. Hirschl aus Österreich | Reisezeit Juli August 2018

Servus Patrice, Servus Manuela,

Zu unserer Sri Lanka Reise:

Wie bereits berichtet – wir waren begeistert. Von Ankunft bis Abflug hat alles hervorragend funktioniert. Anura war ein ausgezeichneter Reiseleiter und gemeinsam mit unserem Fahrer Donald, der unsere Kinder sogar dazu gebracht hat Englisch zu sprechen, hat er dazu beigetragen, dass wir jeden einzelnen Tag unserer Reise genießen konnten. Nachdem wir die letzten beiden Jahre auf eigene Faust in Florida bzw. West-USA unterwegs waren und vor allem ich dazu neige immer etwas viel Programm in einen Tag zu packen, war es dieses Jahr besonders ruhig. Unsere Kinder haben sich darüber sehr gefreut, in Summe hätten wir aber vermutlich das Programm auch in einem Tag weniger, den wir dann auf den Malediven angehängt hätten, durchgebracht. Wirklich abgegangen ist uns nichts, wir Eltern – und vermutlich auch unsere Kinder – hätten den einen oder anderen Kulturpunkt wie zB Tempel, Stadt noch gerne vertragen. In Summe aber alles hervorragend. Ein paar einzelne Anmerkungen:

Zusatzausflüge

o   Kandy: Das sollte gar nicht als Option angeboten werden: Sri Lanka ohne Zahntempel – und auch die Tanzvorstellung hat uns allen super gefallen – ist nur eine halbe Reise.

o   Wanderung Horton Plains: Vielleicht schaffen nicht alle Kinder 9km, aber das solltet ihr wirklich allen Besuchern nahelegen

o   Teeplantage und Victoria Park Nuwara Eliya: Das, vor allem die Tee Plantage, war eher enttäuschend. Im Ceylon Tee Bungalow haben wir dann ganz ohne Kosten einen bei weitem besseren Einblick in das Leben der Teepflückerinnen bekommen. Zugegeben war beim Besuch der Teeplantage das Wetter nicht optimal, aber die sogenannte „Führung“ war eher eine Massenabfertigung. Bitte nicht falsch verstehen, auch das hat uns gut gefallen, aber hier lässt sich vielleicht noch optimieren.
TRAVELKID: Vielen Dank für den Hinweis! Wir werden hier mit unserer Agentur nochmals das Programm besprechen!

o   Fluss-Safari: Sehr nett – hätte noch etwas länger sein können und Ihr solltet dazuschreiben dass man da auch eine Zimtfabrik besucht, das war nämlich wirklich interessant für uns. TRAVELKID: Auch hier danke für den Hinweis! Das werden wir in der Beschreibung optimieren.

Sonst vom Programm hervorzuheben wäre noch

o   Der Gewürzgarten war sehr schön, haben auch eine Menge eingekauft.

o   Ravana Cave – beeindruckend und vergleichsweise sehr wenige Touristen

o   Elephant Transit Home: vor allem lustig weil dort sehr viele Einheimische auch zu Besuch waren, es war gerade Vollmond

o   Generell: Wenn eine Reise über einen Vollmondtag führt könnte das ins Programm integriert werden. Anura wollte mit uns noch nach Kataragama zum Umzug fahren, da aber gerade an diesen Tagen das Programm recht dicht waren blieben wir doch lieber im Hotel

o   Wewurukannala Tempel: Sehr authentisch, wenige Touristen – von diesen Locations hätte es gerne mehr geben dürfen.

o   Dog Care Clinic: Ein sehr sinnvolles und gutes Projekt, unserer kleinen Tochter haben aber die Hunde so leidgetan dass sie beinahe umgefallen ist. Muss – insbesondere mit kleineren Kindern – nicht unbedingt sein

Was nicht erwähnt wurde war alles super!

Nun zu den Hotels in Sri Lanka:

Im Grunde waren alle Hotels bestens, mit einer einzigen Ausnahme in Nuwara Im Einzelnen:

- Hotels in Negombo, Yala: alle Hotels sehr gut und wie beschrieben. Im Vergleich zu den anderen Hotels ein bisschen mehr „Massentourismus“, aber nichts desto trotz empfehlenswert

- Sigiriya: Für unsere Kinder das schönste Hotel der Reise. Tolles Zimmer, wunderschönes Pool, gutes und abwechslungsreiches Essen

- Kandy: Steht dem Homestay um nichts nach – im Gegenteil: Für Familien ist das Hotel vielleicht sogar noch ein kleines bisschen besser. Essen hervorragend.

- Nuwara Eliya: Da ist wohl alles schon gesagt. Ein Hotel dass in seiner Hausordnung Einheimische diskriminiert und eigentlich keine Kinder als Gäste möchte, solltet ihr in Zukunft nicht mehr buchen. Lieber ein paar Euro mehr für das danebenliegende Hotel bezahlen, die Rezeptionschefin dort hat uns beim Abendessen angesprochen und uns das Hotel gezeigt. Wir haben versprochen für ihr Hotel Werbung zu machen. Was hiermit geschieht.
TRAVELKID: Vielen Dank für diesen Hinweis! Wir haben bereits mit unserer Agentur bezüglich Alternativen gesprochen.

- Bandarawela: War für uns Eltern das schönste Hotel. Wunderschöne Landschaft, allerbestes Essen, noch freundlichere Hosts als in anderen Hotels, wenn das überhaupt noch möglich war, ruhigster Platz der ganzen Reise.

- Camp Yala: Leider war in einem Nachbarhotel eine Party sodass wir nicht den Urwald sondern die ganze Nacht laute Musik gehört haben. Staff des Hotels hat sich aber sehr entschuldigt dafür. Wir sind trotzdem froh eine Nacht im Zelt gewesen zu sein – war eine tolle Erfahrung – aber auch froh, dass es nur eine Nacht war

- Galle: Sehr schönes Hotel, ein bisschen schade, dass es kein Vierbettzimmer gab. Eigentlich waren die Zimmer so groß, dass wir auch zwei Kinderbetten hineingebracht hätten

Nun zu unserem Aufenthalt auf den Malediven

Das Resort auf den Malediven war mit Abstand der schönste Platz auf dieser Welt auf dem wir jemals gewesen sind. Wir hatten wohl Glück mit dem Wetter, angeblich hat es davor zwei Wochen geregnet, und das Resort war nur zu 20% gebucht… aber vermutlich ist es auch noch ähnlich toll, wenn es voll ist. Alles noch ganz neu, wurde erst 2017 eröffnet. Super nettes Personal. Ausgezeichnetes Essen. Und das Premium All Inclusive Paket war seinen Preis absolut wert. Die a-la-carte Restaurants waren noch ein wenig luxuriöser als die Buffets und um alle inklusiven Drinks auf der Karte durchzutesten ohne betrunken ins Bett zu kommen, und das wäre echt schade gewesen bei diesen Zimmern, wären wir heute noch nicht fertig

Conclusio:

Nachdem wir die letzten Jahre unsere Reisen im Alleingang planten und organisierten, haben wir uns diesmal auf den Rat und die Organisation von TRAVELKID verlassen. Es wurde der schönste Urlaub seit vielen Jahren. Sri Lanka ist ein abwechslungsreiches Land, kaum wo kann man in so kurzen Distanzen so unterschiedliche Landschaften besuchen. Die Menschen in dem Land sind ausnahmslos freundlich. Unser deutschsprechender Reiseleiter Anura und unser Fahrer Donald haben die Reise zu einem Genuss für uns Eltern wie auch für unsere beiden Kinder, 8 und 10 Jahre, gemacht. Das Programm war ausgewogen und abwechslungsreich und ließ uns alle Zeit genug zum Entspannen. Hervorragende Hotels, besonders hervorzuheben das Hotel in Sigiriya sowie in Bandarawela waren familienfreundlich und boten auch unseren Kindern willkommenes Essen, no spicy please.

Und da 16 Tage in Sri Lanka nicht genug waren durften wir die letzten Tage unseres Urlaubs in einem richtigen Paradies verbringen. Nicht gerade die günstigste Destination, aber jeden Euro wert. Einer der ganz wenigen Plätze auf dieser Welt, von dem wir uns nicht nur schwer verabschiedet haben, sondern ziemlich sicher sind wieder zu kommen.

Danke an Patrice und ihr Team von TRAVELKID sowie die lokalen Agenturen in Sri Lanka und den Malediven – wir werden noch lange gerne von diesem Urlaub erzählen!

Cheers,

Robin, Christina, Linus & Anika

Feedback Sri Lanka | Fam. Aldenhövel aus Deutschland | Reisezeitraum August 2018

Liebes TRAVELKID Team,

unsere Sri Lanka Reise war unvergesslich, dank eurer guten Planung haben wir uns von Anfang an gut aufgehoben gefühlt.

Unser deutschsprachiger Reiseleiter Sumith war einfach klasse, unser Sohn hatte von Anfang an einen guten Draht zu ihm.

Die Auswahl der Hotels war bis auf einige Kleinigkeiten sehr gut getroffen, mein absolutes Highlight war das Hotel in Sigiriya, dicht gefolgt von dem in Ella, es war schade das wir dort nur eine Nacht waren. Das Hotel in Kandy war nicht so mein Fall, da es dort sehr unruhig war, was aber auch daran lag das zu dem Zeitpunkt als wir dort waren gößere Reisegruppen dort waren und es auch in Kandy aufgrund des "Vollmondtages" sehr turbulent zuging, dennoch haben wir auch hier viele interessante Eindrücke gewonnen.

Die Zugfahrt ins Hochland war sehr beeindruckend und es war interessant zu sehen wie sich die Landschaft verändert und immer grüner wird. Die Reise vom Hochland in Richtung Yala war kurvenreich und ist unserem Sohn leider nicht so gut bekommen, aber auch diese haben wir gut gemeistert, denn auch unser Fahrer Mahesh war wirklich toll.

Die Safaris im Yala Nationalpark waren spannend und schön, dafür hat sich das frühe Aufstehen gelohnt denn wir haben neben vielen anderen Tieren auch einen Leoparden sehen dürfen und das sogar mehrfach. Der Aufenthalt im Camp war durchaus eine Erfahrung, ich würde jedoch ein Hotel bevorzugen.

Galle hat uns auch sehr gut gefallen, das niederländische Fort ist sehr sehenswert und man kann von aussen gar nicht erahnen was sich darin verbirgt, es war sehr schön dort durch die kleinen Gassen mit ihren Läden und Restaurants zu bummeln.

Beim Whale watching hatten wir auch das Glück einen Wal sehen zu dürfen.

Die Besuche in der Holzschnitzerei und einem Bekleidungsgeschäft waren interessant uns wir haben uns auch nicht bedrängt gefühlt etwas zu kaufen, vielmehr ist man auf unsere Wünsche eingegangen, so schnell und so günstig werde ich wohl nicht noch einmal eine maßgeschneiderte Hose bekommen.

Auch der Besuch bei einem Juwelier in Kandy war interessant und die Verkäufer im Laden waren sehr zurückhaltend.

Die Gewürzfarm in Matale war leider etwas entäuschend, denn hier ging es den Leuten ganz klar darum etwas zu verkaufen und am liebsten natürlich die hochpreisigen Mittelchen.

Alles in Allem sind wir aber sehr zufrieden mit unserem Aufenthalt und bereuen keine Sekunde.

Der einwöchige Aufenthalt auf den Malediven im Anschluß an unsere Sri Lanka Reise war wirklich das I-Tüpfelchen der Reise.

Wir konnten die Seele baumeln lassen und unser Sohn hat es genossen im glasklaren Wasser zu schnorcheln.

Das Resort ist trotz seiner kurzen Distanz zum Flughafen sehr zu empfehlen.

Die für den Rückflug gebuchte Lounge am Flughafen in Male haben wir nicht benötigt, da wir bis 2 einhalb Stunden vor Abflug auf der Insel bleiben konnten.

Abenteuerliche Grüße

Monika, Karsten und Nico

Feedback Sri Lanka | Fam. Müller aus der Schweiz | Reisezeitraum März 2018

Liebe Patrice!

Wir waren 3,5 Wochen in Sri Lanka mit Kindern unterwegs und wir können dieses Land nur empfehlen. Die Sri Lanka Reise war wunderschön und alles hat geklappt. Unsere Familienreise war sehr abwechslungsreich und wir hatten immer wieder Freizeit, was unsere 3 Kinder sehr geschätzt haben.

Neben den besten Sehenswürdigkeiten Sri Lankas haben wir viele Tiere und schöne Strände gesehen. Es war eine sehr erholsame Reise mit immer freundlichen Einheimischen, welche uns stets anstrahlten. Einfach toll auch, dass wir uns frei bewegen konnten und uns sehr sicher fühlten.

Wir haben nur Kleinigkeiten die wir vielleicht etwas anders gemacht hätten:

Dubai

Erster Tag in der Wüste und danach 2 Nächte in der Stadt. Die Wüste hat uns sehr gefallen und dein Tipp war sehr gut. Leider mussten wir aber am nächsten Tag so früh los, dass wir in diesem tollen Hotel nicht einmal frühstücken konnten. Das war sehr schade. Deshalb wäre es umgekehrt sicher besser.

Sri Lanka

Das Hotel in Ahangama war das Einzige, welches uns nicht so gefallen hat. Zudem war es stressig, gleich 2 Nächte in 2 Hotels zu verbringen. Lieber 2 Nächte in Galle. Im Hotel in Galle haben sie auch Walbesichtigungen angeboten.

Das Hotel am Schluss war wunderschön gelegen und hat uns gut gefallen. Es war aber kein Hotel für Kinder und am Abend war es eher ein Candlelight Dinner Nachtessen. So gingen wir immer ins gleiche Restaurant auswärts essen und waren froh, eines am Strand gefunden zu haben. Es war das Einzige, welches einigermassen in der Nähe war. Somit war es für uns ganz gut so, ich denke aber, ich würde einer anderen Familie ein anderes Hotel empfehlen.

Bei Hotels, die etwas abgelegen waren, wäre Halbpension sicher besser und günstiger gewesen, das hatten wir bei der Buchung verpasst.

Wie gesagt, wir waren extrem happy und sind es immer noch. Dies einfach ein paar kleine Anmerkungen.

Nochmals ganz herzlichen Dank für deine tolle Beratung und Tipps. Übrigens hat uns der Homestay sehr gut gefallen, es war eine willkommene Abwechslung zu all den Hotels. Das hätten wir nie gedacht.

Liebe Patrice, herzlichen Dank für deine Organisation, deine freundliche und kompetente Beratung. Wir empfehlen dich gerne weiter und planen gerne wieder einmal eine Reise mit dir.

Herzlichen Dank und liebe Grüsse

Sibylle Müller

Feedback Sri Lanka | Fam. Scheitlin aus der Schweiz | Reisezeitraum September 2017

Die Reise war wirklich toll und abwechslungsreich. Die Zugfahrt war einer der Höhepunkte für die Kinder und am Schluss ein paar Tage am Stand auszuspannen die richtige Entscheidung :-). Das Auto ein Kleinbus mit viel Platz und die Hotels waren wunderbar und der Reiseführer konnte tiptop Deutsch. Er hat sich auch mit unseren Töchtern, 7 und 9 Jahre, wunderbar verstanden.

Das Beste war jedoch die persönliche Beratung und das unglaubliche Engagement von Patrice Kragten, welche uns beraten und die Reise organsiert hat. Mit toller Freundlichkeit und viel Herz hat sie alle unsere persönlichen Bedürfnisse und Wünsche aufgenommen sowie deren Erfüllung ermöglicht.

Herzlichen Dank und viele Grüsse aus der Schweiz Sabrina und Familie

Feedback Sri Lanka | Fam. Schober aus Deutschland | Reisezeit August 2017

Liebe Patrice,

ich gebe 5 Sterne!

An der Sri Lanka Reise würde ich die heiße Quellen herausnehmen. Da ist außer einem dreckigen Becken mit verschiedenen Löchern nicht zu sehen. Das war enttäuschend. Wale kann man zu dieser Jahreszeit nicht sehen. Das steht auch überall vor Ort, obwohl die Bootstour cool war. In Anaradhapura hatten wir Pech mit dem Hotel. Ansonsten war die Organisation perfekt. Ich würde wieder mit TRAVELKID reisen!

Gruß Antje

Feedback Sri Lanka | Fam. Meier aus der Schweiz | Reisezeit April 2017

Liebe Patrice,

Unsere Reise in Sri Lanka war grandios! Sie hat uns allen mega gut gefallen, sogar unser 13 jähriger Sohn war sehr begeistert.

Es hat alles gut geklappt. Wir haben es sehr genossen ein eigener Fahrer und ein eigener deutsch sprechender Reiseleiter zu haben. Die Kinder (7, 11 und 13 Jahre) haben sich mit der Zeit getraut Fragen zu stellen. Super war auch, dass wir uns zwischendurch aufteilen konnten: so war es Ben, unserem jüngsten Sohn, beim Löwenfelsen viel zu anstrengend und zu heiss. Unser Reiseleiter hat ihn dann zurück zum Fahrer gebracht und wir konnten trotzdem den Felsen besteigen. Die beiden sind uns bis am Schluss ans Herz gewachsen. Ich selber habe zum ersten Mal eine geführte Rundreise gemacht und dies war sicher nicht das letzte Mal.

Die ganze Rundreise war sehr gut geplant und alle Hotel waren sehr angenehm. Ich bin auch froh, dass wir uns am letzten Tag für das Hotel in Negombo entschieden haben: Es war nah zum Flughafen und wir kannten schon alles vom Anfang der Reise. Für mich hat sich der Mehrpreis dafür gelohnt.

Nachfolgend ein paar Feedbacks zu den Hotels und der Reise:

Strandhotel in Negombo: Die ersten beiden Nächte hatten wir eine Suite und ein normales Doppelzimmer, mit Verbindungstür. Diese Zimmer könnten eine Renovation vertragen. Bei unserer Ankunft waren keine Zimmer mit Verbindungstür vorhanden, da wir nicht mehr warten wollten haben wir 2 nebeneinander liegende Zimmer genommen. Nach mehrmaligem Nachfragen hat es leider mit Wasser und Früchten auf dem Zimmer nicht geklappt.

TRAVELKID: nicht bezahlte Leistungen wie Zimmer mit Verbindungstüre, Zimmer in ruhiger Lage, Zimmer neben einander können wir niemals garantieren. Die Hotels behalten sich hier die Rechte vor, flexibel die Einteilung der Zimmer zu gestalten.

Neues Hotel in Nuwara Eliya: Super schönes Hotel. Wir hatten kein Zimmer mit Verbindungstür. Die Zimmer lagen jedoch nebeneinander und da unsere Kinder nicht mehr so klein sind war das für uns okay. Ich würde dieses Hotel sofort wieder buchen!

Kandy Homestay: Wir mussten uns zuerst ein wenig an die Unterkunft gewöhnen, da es total etwas anderes war als die beiden Hotels vorher. Leider war die Besitzerin in den Ferien. Ihre Mutter hat zum Rechten geschaut, für unseren Geschmack ein wenig zu viel... Sie hat von uns den Spitznamen Hausdrache bekommen. In den Zimmern hatte es keine Moskitonetze und Essen konnten wir im Zimmer auch nicht. Wir haben jedoch sehr lecker auf der Veranda gegessen. Auch hier würden wir wieder hin.

In der Zeit als wir in Kandy und Nuwara Eliya waren, war Neujahr (Mitte April 2017). Auf der einen Seite war es mega spannend so etwas zu erleben, auf der anderen Seite hatte es auch ein paar Nachteile: Kandy und Nuwara Elyia waren sehr überfüllt mit Touristen, vor allem auch Einheimische. Zudem waren die Batikfabrik und Teefabrik geschlossen. In den Teefeldern hat niemand gearbeitet. Für uns hat es so gestimmt. Sicher gut ist es, wenn man dies bei der Planung der Reise berücksichtigt.

Das Hotel in Nuwara Eliya würden wir nicht wieder buchen. Für uns stimmte Preis/Leistung nicht.

In Ella wären wir gerne eine Nacht länger geblieben. Das Hotel war einfach traumhaft. Wir konnten den Pool von einem anderen Hotel benützen. Auch in dieses Hotel würde ich sofort wieder gehen! Ich habe mir dort wie bereits in Habarana eine Massage gegönnt: einfach super!

In Yala hatten wir 2 nebeneinander liegende Zimmer jedoch ohne Verbindungstür. Das war okay. Auf der Safari haben wir 2 Leoparden gesehen!

Am Schluss haben wir unseren Badeurlaub sehr genossen. Ich bin froh hatten wir in Balapitiya da 5 Nächte eingeplant. Wir waren jedoch mehrheitlich im Hotel und haben auch nur dort gegessen ausser den von Dir geplanten Ausflügen.

Am letzten Tag hat uns unser neue Fahrer abgeholt. Wir waren schon sehr verwöhnt von Anton und unserem Fahrer. Der Fahrer war okay aber auch nicht mehr. Er hat einfach seinen Job gemacht.

Wir möchten uns nochmals für die gute Planung und Organisation unserer Reise bedanken! Sri Lanka ist ein sehr schönes Land und ich kann mir vorstellen irgendwann wieder nach Sri Lanka zu reisen.

Nun sind wir uns bereits am Ueberlegen welche Reise wir als nächstes machen wollen. So wie ich dich kennengelernt habe hast Du sicher bereits wieder eine gute Empfehlung für uns :-)

Liebe Grüsse,

Natascha

Sri Lanka | Feedback Fam. Mayrgündter aus Dubai | Reisezeit April 2017

Hi Patrice,

uns hat die Reise sehr, sehr gut gefallen und wir überlegen schon, nächstes Jahr über die Malaysia oder Jordanien zu buchen :-)

Ein paar wenige Dinge fanden wir nicht so gut:

1. Das Homestay hätten wir (bzw insbesondere meine Tante) wohl nicht gewählt, wenn wir gewusst hätten, dass es dort keine Klimaanlage und Internet nur von 7 bis 9 h morgens und 19 bis 21 h abends gibt. Auch war ich mir der Hygiene bei dem Therapiepool nicht ganz sicher. Ansonsten waren dort aber alle sehr bemüht und das Haus selbst ist traumhaft.

2. Die Flussfahrt vor unserer Ankunft in Balapitiya war etwas enttäuschend weil sehr touristisch und sie einen eigentlich nur zu verschiedenen Dingen gebracht hat, wo man etwas kaufen sollte. Besonders, nachdem die Flussfahrt am 1. Tag in Negombo so reizend war, hätten wir uns da mehr erwartet.

3. Das selbe gilt auch für die Gewürzfarm. Schon klar, dass die ihre Produkte verkaufen wollen, aber wir haben uns etwas zu viel gedrängt gefühlt.

4. Zuletzt fand ich das Hotel in Balabitiya sehr, sehr schön, habe mich aber manchmal mit unseren zwei kleinen Kindern (2 und 4 Jahre) etwas deplatziert gefühlt, da ansonsten nur Pärchen oder Familien mit deutlich älteren Kindern dort gewohnt haben. Rückblickend wäre das Hotel in Galle für uns mit den Kindern vermutlich besser gewesen (und meine Tante und ich hätten mehr Gelegenheit zum shopppen gehabt ;-)).

Das war es dann aber auch schon. Ansonsten hat uns die Reise wie schon gesagt wirklich gut gefallen und das obenstehende ist nur zu deiner Information.

Liebe Grüße,

Nina

Sri Lanka | Familie Fruhmann aus Österreich | Reisezeit Dezember 2016

Liebe Patrice!

Die Sri Lanka Rundreise hat uns super gefallen und es hat alles fein geklappt. Sumith war wirklich ein toller Begleiter und die Hotels waren super, insbesondere auch das letzte Strandresort, wo wir ein paar Tage geblieben sind. Toller Strand, nicht überlaufen.

Was ich dir jedenfalls noch sagen wollte: uns ist aufgefallen, dass die Angaben über die Fahrtzeiten sehr unterschätzt waren. zB die Fahrt Yala – Balapitiya war mit 3 Std 40 Min angegeben. Wir haben sowohl den Wewururkannale Tempel als auch das Projekt Dog Care Clinic ausgelassen und sind erst zum Sonnenuntergang in Galle angekommen und danach ging es noch weiter. Weiß nicht, ob es am Fahrer lag, der aber wirklich super war, nicht schnell aber sehr sehr sicher gefahren, verkehrsmäßig war erst zum Schluss was los.

Auch diese Reise mit TRAVELKID war wieder mal Top! Vielen Dank auch an dich.

Hoffe es geht dir gut und dass du auch ein paar Tage Ferien machen kannst.

Alles Liebe

Fluppi

Sri Lanka | Feedback Fam. Stegemann aus Deutschland | Reisezeit Juli 2016

Hallo Patrice,

Die Sri Lanka Reise war wirklich sehr sehr schön. Es hat so gut wie alles ganz wunderbar geklappt. Unser Fahrer Garmini hat uns sofort am Flughafen gefunden und ab dann ging der Urlaub richtig los. Garmini war sehr flexible und hat unsere vielen Fragen immer wieder beantworten können und wollen. Insbesondere die von Linus. Die Sri Lankesen sind sehr kinderfreundlich und somit hatte unser Sohn eine sehr nette Zeit und ist mit dem halben Koffer voller Geschenke nach Hause gekommen.

Das Treffen mit unserer Tochter war auch sehr schön. Leider wurde, und das war das Einzige was nicht geklappt hatte, sie nicht vom Flughafen abgeholt. Da hatte der Fahrer von der Agentur (also nicht Garmini) die Zeiten verwechselt. Somit musste sie sich selbstständig in die Landesmitte aufmachen, um uns dann in Dambulla zu treffen. Glücklicherweise war sie durch ihren Indien Aufenthalt schon erfahren und vorsichtig genug, um gut anzukommen.

Das TRAVELKID Reise-Tagebuch wurde von Linus mit seinen Reiseeindrücken auch fleißig ausgefüllt und ist nun prall und rund mit Erinnerungen. Eine sehr schöne Idee!

Zwei Tipps, was ich zukünftig anders machen würde:

1. das Boutique Hotel in Balapitiya ist in unseren Augen zu weit von anderen lokalen Essensmöglichkeiten entfernt. Auch kann man im Endeffekt gar nicht wirklich rausgehen. Hier würde ich etwas empfehlen, was weiter nördlich den Strand hoch ist, damit der Gast etwas flexibler sein kann. Das Hotel selber war super, wir waren am ersten Tag die einzigen Gäste,  und das Frühstück exzellent. Nur war das Abendessen immer viel zu scharf. Wir haben uns dann 30 Minuten weiter nördlich fahren lassen und dort lecker zu Abend gegessen.

2. wir hatten bestimmt 2 Stationen zu viel: die Sacred City in Anuradhapura konnten wir dann nicht mehr geniesen und Polonnaruava hatte nicht gut funktioniert. Wir hatten schon eine lange Fahrt von Trincomalee hinter uns und somit im Endeeffekt nur noch wenig Zeit auf dem Gelände. Mit dem Fahrrad sind wir dort nicht gefahren, da wir nach ca 1 Stunde wieder weg mussten.

Danke schön für deine Mühen und das du uns geholfen hast, diese Kultur ein Stückchen besser kennen zu lernen.

Weiterhin viel Erfolg.

Lieben Gruß,

Anja und Family

PS Unsere Tochter ist mittlerweile über Thailand weiter nach Vietnam

Unsere Webseite verwendet Cookies, um dich bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung unserer Webseite akzeptierst du das Setzen von Cookies.mehr Informationen