Ausführliche Beschreibung der 15-tägigen China Rundreise mit Schulkindern

Die genaue Reiseplanung für eine perfekte Vorbereitung

Beijing  
Tag 1  Transfer vom Flughafen zum Hotel
Tag 2  Beijing
Tag 3  Beijing: Ausflug zur großen Mauer

Nach der Ankunft in Beijing, auch Peking genannt, wirst du von unserem Chauffeur und Reiseleiter am Flughafen begrüßt und zu einem Courtyard oder Boutique Hotel gebracht. Dieses Hotel liegt sehr zentral, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie die Verbotene Stadt und die Hutongs liegen innerhalb von 5 Kilometern Entfernung. Der Rest des Tages steht dir zur freien Verfügung.

Zur Einstimmung kannst du das Wahrzeichen Beijings, den Himmelstempel Tiantan (UNESCO) besuchen. Diese Tempelanlage wurde im Jahr 1420 errichtet und diente als Stätte, in der Ming- und Qing-Kaiser dem Himmel opferten und um eine reiche Ernte beteten. Am Nachmittag kannst du über den Tiananmen-Platz bummeln oder eine Tour mit der Fahrrad-Rikscha durch die Hutongs, die alten Wohnbezirke Beijings, unternehmen.     

Am dritten Tag wirst du von einem Chauffeur bei deinem Hotel abgeholt. Der im Reisepreis inkludierte Ausflug führt dich und die Kinder zu der weltberühmten Großen Mauer (UNESCO). Auf dem größten Bauwerk der Erde, der über 6.000 Kilometer langen und bis zu 8 Meter hohen Chinesischen Mauer, kannst du heute prima spazieren oder dich in einem Wachturm verstecken. Der Abschnitt Badaling ist von Beijing aus am einfachsten zu erreichen. Die Folge sind große Touristenströme. Beschaulicher und landschaftlich genauso schön ist der Abschnitt Mutianyu. Dieser Abschnitt galt als strategisch sehr wichtig und war besonders gut befestigt. Deswegen ist dieser Teil heute noch außergewöhnlich gut erhalten und für eine Familie mit Schulkindern und Jugendlichen sicherlich angenehmer zu besuchen.

Xian 
Tag 4  Nachtzug Beijing – Xian
Tag 5  Ankunft Xian, Besuch Terrakotta Armee
Tag 6  Xian, Nachtzug Xian - Chengdu

Du hast noch genügend Zeit das größte und wichtigste Bauwerk Chinas, den Kaiserpalast (UNESCO), zu besuchen. Die Anlage war 490 Jahre lang die Residenz von 24 Ming- und Qing Kaisern. Die Palastanlage durfte von keinem Normalsterblichen betreten werden. Deshalb hieß sie auch Verbotene Stadt. Heutzutage gilt der Kaiserpalast zu Recht als einer der bedeutendsten Schätze der Weltkultur und darf während einer China Reise mit den Kindern nicht fehlen.

Am späteren Nachmittag wirst du zum modernen Bahnhof von Beijing gebracht. Hier steigst du in den Nachtzug nach Xi'an ein. Wir reservieren standardmäßig ein 6-Personen Hardsleeper-Abteil für dich. Wenn du willst, können wir gerne ein 4-Personen Softsleeper-Abteil reservieren. Bitte gib deinen Wunsch bei der Buchung bekannt. Das Frühstück ist nicht inkludiert. Wenn du nicht mit dem Zug fahren möchtest, gibt es täglich mehrere Inlandflüge.

Rechtzeitig vor der Ankunft in Xi'an wirst du geweckt. Am Bahnhof von Xi'an steht ein Chauffeur und deutschsprechendem Reiseleiter mit Auto oder Minivan für dich bereit. Er fährt euch zur weltberühmten Terrakotta-Armee. Nicht nur die Dimension dieses Monumentalgrabes, auch die individuell gestalteten Gesichter der Tonfiguren zeugen von der Liebe zum Detail, alles vom Größenwahn des Kaisers Qin Shi Huang.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen hast du noch Gelegenheit für einen Bummel durch die Altstadt zum Glocken- und Trommelturm.

Am nächsten Tag kannst du in Xi'an die aus der Tang-Zeit stammende kleine Wildganspagode Xiaoyan Ta besuchen. Vom 13. Stock hast du einen fantastischen weiten Blick über die Stadt. Zum Abschluss kannst du die Große Moschee im islamitischen Viertel der Altstadt besuchen. Empfehlenswert ist der kleine Markt, direkt hinter der Moschee. Hier wirst du sicherlich, so wir wir, zahlreiche Souvenirs kaufen! Wir haben auch noch eine Radtour über die Mauer rund um Xi'an gemacht und mit dem Tandem-Rad (zirka Euro 6 pro Stunde) viel Spaß gehabt. Du kannst oben auf der Mauer (Eintrittspflicht) auch normale Fahrräder und Kinderräder (zirka Euro 3) ausborgen.

Das für deine Familie selektierte Hotel liegt direkt im Zentrum. Es ist ein Appartement für 4 Personen.

Die Strecke von Xi'an nach Chengdu wirst du mit dem Nachtzug überbrücken. Wenn du lieber mit dem Flugzeug von Xi'an nach Chengdu fliegen willst, können wir die China Reise gerne ändern.

Chengdu
Tag 7  Ankunft Chengdu 
Tag 8  Chengdu, Besuch Panda Breeding Center

Direkt neben deinem Boutique-Hotel findest du das noch “alte” Chengdu mit seinen unzähligen kleinen, farbenfrohen Seitengassen, mit traditionellen Floh- und Straßenmärkten, typischen Frisörläden sowie lokalen Restaurants, die einen interessanten Kontrast zum modernen Chengdu bilden. TRAVELKID-TIPP: Am Abend solltest du das Feuertopf Spezialitätenessen probieren.

Der Wenshu Tempel ist der größte buddhistische Tempel in Chengdu und er ist dem Gott der Weisheit gewidmet. In der Han-Dynastie (25 – 220 v Chr.) entwickelte Chengdu ein blühendes Seidenbrokat-Handwerk. Im Jinsha Museum sind eindrucksvolle Kunstwerke aus Gold, Jade, Elfenbein und Bronze ausgestellt. Du kannst auch einen Besuch im Bambus-Garten machen. Hier wachsen fast alle Arten von Bambus, die Hauptnahrung der Pandabären.

Schwimmbäder wirst du in China nicht oft vorfinden. China ist immerhin ein armes Land und das Erhalten von Schwimmbädern eine teure Angelegenheit. Bitte bedenke, dass die meisten Chinesen auch nicht schwimmen können. In Chengdu befindet sich in der Nähe des Hotels ein öffentliches Schwimmbad, in dem du mit den Kindern einige herrliche Stunden verbringen kannst.

Am nächsten Tag solltest du etwas früher aufstehen. Grund dafür ist der Tagesablauf der faulen Pandas. Nur in der Früh sind diese Tiere einigermaßen aktiv, den Rest des Tages verbringen sie mit Schlafen oder Essen. Die niedlichen Pandabären wurden nach dem Erdbeben in 2008 hierher umgesiedelt. In mehreren Revieren werden Große und Kleine, sowie die Roten Pandas gehalten. Vielleicht kannst du kleine Bärenbabys beim Herumtollen filmen oder fotografieren. Sobald die Temperaturen im Sommer zu hoch werden, ziehen die Pandas sich in die klimatisierten Innengehege zurück.

Guilin, Yangshuo
Tag 10  Inlandflug Chengdu - Guilin
Tag 11  Yangshuo: Cruise über den Li-Fluss
Tag 12  Yangshuo: Bambus-Floßfahrt
Tag 13  Yangshuo

Erst am späteren Abend wirst du nach Guilin fliegen und direkt in der Stadt übernachten. Am nächsten Tag fährst du zum Hafen und du gehst an Bord eines Dampfers, für eine tolle Cruise über den Li-Fluss. Am Vortag bist du in der Dunkelheit angekommen und erst heute wird deutlich in welcher wunderschönen Umgebung du gelandet bist: das romantische Karstgebirge! Gemütlich legst du die Strecke in ca. 4 Stunden nach Yangshuo mit dem Schiff zurück und kannst das Mittagessen an Bord genießen.

Yangshuo eignet sich hervorragend für etwas sportlichere Aktivitäten. So kannst du eine Wanderung durch die Reisfelder oder eine Radtour durch alte Bauerndörfer und entlang der Flüsse in der Umgebung machen. Die Nebelschwaden, die von saftig grünen Reisfeldern aufsteigen, und die freundlich dreinschauenden Wasserbüffel werden dich genauso beeindrucken wie sie uns beeindruckt haben. Zum Sonnenuntergang bietet sich vor dem Hintergrund einer herrlichen Naturkulisse eine Floßfahrt auf dem Li-Fluss an und du kannst die Kormoranfischer bei der Arbeit beobachten.

In jedem Fall steht eine Floßfahrt über den ruhigen Yulong-Fluss auf dem Programm. Jedes Floß ist mit zwei Liegestühlen und einem Sonnenschirm ausgestattet. Meine Tochter hat sich lieber vorne auf das Floß gesetzt. Du solltest für die Kinder nicht nur das Badezeug mitnehmen, am wichtigsten sind die Wasserpistolen für die Wasserschlacht mit den anderen Passagieren der Floßfahrt-Boote!

Das kleine Resort, welches wir für dich buchen werden, liegt direkt am Jinbao-Fluss, zirka 30 Radminuten von Yangshuo entfernt. Entlang der Strecke sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Versäume auf keinen Fall einen Bummel durch den einheimischen Markt. Yangshuo bietet vor allem abends eine besondere Atmosphäre durch die vielen kleinen Läden und Restaurants, die bis spät in die Nacht geöffnet haben.

Allerdings ist zu Hause bleiben auch keine Strafe! Der Garten vom Resort ist eine traumhafte Ruhe-Oase, das Schwimmbad bietet eine herrliche Abkühlung, das Essen ist einfach köstlich und der Kaffee unschlagbar!

Longshen
Tag 13  Transfer Longshen
Tag 14  Longshen

Direkt nach dem Frühstück holt ein Chauffeur dich wieder ab und bringt dich in 3 Stunden zu den spektakulären Reisterrassen von Longshen. Im Dorf Longshen liegen die Reisterrassen 380 bis 880 m über dem Meer. Sie winden sich spiralförmig vom Fuß des Berges zum Gipfel, sodass die kleinen Hügel wie Schneckenhäuser und die großen Berge wie Pagoden aussehen.

Die 800 Einwohner von Longshen wohnen von der Außenwelt abgesondert. Es gibt keine Straße zum Dorf, du kannst dein Gästehaus nur zu Fuß erreichen. Ganz gemütlich wanderst du in zirka 20 Minuten den Berg hinauf, das Tragen des Gepäcks wird meistens von einer starken Frau übernommen.

Zu jeder Jahreszeit bieten die Reisterrassen unendlich viele Fotomotive. Im Herbst sind die Felder goldgelb und im Frühling spiegelt sich die untergehende Sonne im aufgestauten Wasser. Hier gibt es nicht nur den meisterlichen Terrassenbau, sondern auch noch die unverwechselbar lebenslustigen Einheimischen der Region. Die Frauen der Zhuang- und Zao Minderheit sind an ihren langen Haaren zu erkennen. Sie schneiden sie niemals und tragen sie zusammengerollt wie einen Turban auf dem Kopf. Man begegnet ihnen überall und für ein paar Yuan lassen sie ihr Haar im wahrsten Sinne des Wortes herunter, bis zum Boden.

Am nächsten Tag wirst du mit deinem Reiseleiter eine Wanderung durch die eindrucksvollen Reisterrassen machen. Zuerst wanderst du den Hügel hinauf, dann querst du die Terrassen bis zum Aussichtspunkt. Vom Aussichtspunkt folgst du dem schmalen Weg hinunter und so gelangst du wieder ins Dorf. Während der Wanderung kannst du den Menschen bei der Feldarbeit zusehen und dich in traumhafter Stille bei einer Pause ins Gras setzen und dich an all den Farben satt sehen.

Abflug Guilin
Tag 15  Ausflug Ludiyan Höhle Guilin, Abflug

Gestärkt vom Frühstück wird dein Gepäck zum Parkplatz getragen, auf dem der Chauffeur bereits auf dich wartet. In 2,5 Stunden fährst du zurück nach Guilin. Bevor der Flug nach Hause geht, besuchst du die beeindruckende Schilfrohrflötenhöhle Ludiyan. Die Schilfrohrflötenhöhle erhielt den Namen aufgrund des Schilfs, das am Eingang wächst und von Kindern zum Schnitzen von Flöten benutzt wurde.

Stalaktiten, Stalakmiten und Tropfsteine werden von unendlich vielen versteckten Leuchten in Szene gesetzt und erzeugen eine Atmosphäre, die mit Worten und Fotos nicht greifbar ist. Hinter jeder Säule, jeder Ecke und jedem Felsen tut sich dem Besucher ein neues, faszinierendes Bild auf. Eigene Bilder sind leider meist zu dunkel oder geben die Atmosphäre nicht genau wieder, ein Stativ ist hier empfehlenswert.

Diese China Rundreise endet beim Flughafen von Guilin, von dem du mit den Kindern voller Eindrücke wieder nach Hause zurückfliegst.
   

 

 

  • Mehr Reisetipps im Blog
  • Reisebericht China lesen
  • Newsletter anmeldung
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung unserer Webseite akzeptieren Sie das Setzen von Cookies.mehr Informationen