Sicherheit und Wohlbefinden der Kinder
steht bei TRAVELKID an 1. Stelle
Nevenkitzel im Doppelpack
Wildtiere lernen Kinder bei TRAVELKID
nur in freier Wildbahn kennen!
Tausende Pelzrobben zum Streicheln nah
100 % Zufriedenheitsgarantie
Vertraue auf das Feedback unserer Stammfamilien

Reisetipps Ecuador & Galapagos Reisen mit Kindern

Die besten Reisetipps und nützliche Informationen aufgelistet

Gut vorbereitete Reisen nach Ecuador bleiben meist unvergesslich. Mit den praktischen Reisetipps für Ecuador und den vielen nützlichen Reiseinformationen für die Galapagos Inseln genießt du von einer perfekten Reisevorbereitung für deine nächste TRAVELKID Reise.

Von der besten Reisezeit über die Reisedokumente bis hin zur Zeitverschiebung: Hier findest du die besten Reisetipps für eine sichere und erholsame Ecuador Rundreise mit Kindern aller Altersstufen.

Flüge nach Ecuador

TRAVELKID stellt selbst Tickets aus und arbeitet ausschließlich mit renommierten Fluggesellschaften zusammen. Dabei greifen wir auf das umfangreiche Flugangebot der TUI AG zurück.

Es gibt ab Österreich, Deutschland und der Schweiz genügend Möglichkeiten nach Quito zu fliegen. KLM bietet direkte Flüge ab Amsterdam an. Eine andere Möglichkeit ist mit Air France via Paris, mit Lufthansa via Bogota und mit Iberia via Madrid.

Die Flüge zu den Galapagos Inseln müssen wir, abhängig vom Programm, separat reservieren.

Transport vor Ort

In Ecuador wirst du verschiedene Transportmittel benützen können. Vom Linienbus, über den Zug bis zum Flugzeug ist von den öffentlichen Verkehrsmitteln alles machbar. Den Großteil der Ecuador Reise legst du mit einem Auto oder Minivan zurück, inklusive einem spanischsprechenden Fahrer. An den Transfertagen mit Ausflügen steht einen englischsprechenden Chauffeur zur Verfügung.

Auf den Galapagos Inseln wirst du meistens von einem englischsprechenden Chauffeur und bei den Bootsfahrten von einem englischsprechenden Reiseleiter betreut.

Reisepass
Der Reisepass muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Im Reisepass muss noch mindestens eine freie Seite im Bereich „Sichtvermerk“ sein.

Visumfrei bis 90 Tage
Österreichische, deutsche und Schweizer Staatsbürger benötigen für einen Aufenthalt von maximal 90 Tagen kein Einreisevisum.

Einreisebedingungen Galapagos:
Weil das Gebiet, wo du mit den Kindern hingehst, ein geschützter Nationalpark ist, müssen alle Besucher der Galapagos Inseln vor Ort zwei Gebühren bezahlen. Um die Menge der Besucher zu beschränken, sind ist die tägliche Anzahl an Besuchern limitiert und die Nationalparkgebühr hoch, nämlich zirka 100 US Dollar pro Person. Darüber hinaus ist eine Migrationskarte auszufüllen, die aktuell 20 US Dollar pro Person kostet. Bitte beachte, dass diese Beträge nicht im Preis inkludiert sind und vor Ort, in bar, bezahlt werden müssen. Zusätzlich sind Preisänderungen jederzeit möglich.

Impfungen
Wir empfehlen dir, dich rechtzeitig vor der Abreise mit einem Arzt in Verbindung zu setzen, um dich über entsprechende Gesundheitsvorsorge und die eventuellen Impfungen zu informieren. Unsere Angaben zu Impfungen sind nur als Empfehlungen anzusehen, dafür kann von TRAVELKID verständlicherweise keine Haftung übernommen werden.

Auf wirksamen Insektenschutz und andere Vorbeugungsmaßnahmen zur Vermeidung diverser Tropenkrankheiten wie dem Zika-Virus sollte unbedingt geachtet werden.

Reisende, die aus einem von der WHO als „High risk“ eingestuften Land mit akutem Gelbfieberausbruch (Angola, Demokratische Republik Kongo, Uganda, Brasilien) einreisen und Touristen, die in die Amazonasprovinzen Ecuadors weiterreisen möchten, müssen zwingend einen Internationalen Impfpass vorweisen können. Die Impfung gegen Gelbfieber ist mindestens 10 Tage vor Reisebeginn durchzuführen.

Weiterführende Informationen dazu erteilt dir ein Tropen- oder Hygiene-Institut, z. B. das Zentrum für Reisemedizin in Deutschland: www.crm.de.

Aufgrund der großen Höhenunterschiede in Ecuador, empfehlen wir die Ecuador und Galapagos Rundreise für Kinder ab 8 Jahren und älter. Wenn wir die Reise mehr im Süden planen und mit einem längeren Aufenthalt auf den Galapagos Inseln ausbreiten, ist eine Ecuador Reise auch mit jüngeren Kindern möglich. 

Die Währungseinheit von Ecuador und Galapagos ist der US Dollar. Mit der OANDA App kannst du die Währung jederzeit in Euro umrechnen.

Euros in bar werden bei jeder Bank in US Dollar eingetauscht. In allen größeren Städten des Landes kann man mit der EC-Karte oder Kreditkarte mit PIN an den Bankautomaten Geld abheben. Bitte beachte, dass du die Karte nur bei einem Automaten mit einem Maestro- oder Cirrus-Logo benutzen kannst. Vergiss nicht, das „Geo-Control“ bei deiner Maestro Karte vor deiner Ecuador Reise zu deaktivieren!

Die Netzspannung in Ecuador und Galapagos beträgt 110 Volt/60 Hz. Für die flachpoligen Steckdosen in Ecuador ist ein Adapter erforderlich. Zur Not bekommst du auch in Quito, Cuenca oder Guayaquil einen Adapter in Elektrofachgeschäften. Für die vielen Geräte, die zum Aufladen sind, empfehlen wir eine Steckerleiste mitzunehmen.

Bei der Hotelauswahl für die Familienreise mit Jugendlichen durch Ecuador und Galapagos haben wir landestypische, kleine Unterkünfte gewählt. Oft sind es Familienbetriebe der Mittelklasse, die zentral gelegen sind und mit sehr viel Liebe zum Detail geführt werden. In den meisten Hotels gibt es ein Restaurant und einen hübsch angelegten Garten. Auf Grund der Höhe findest du eher keine Schwimmbäder im Haus, sondern bei Hot Springs Anlagen in der Stadt.

Bitte bedenke, dass die meisten Unterkünfte nicht unsere Sicherheitsnormen entsprechen. Mit Babys und Kleinkindern solltest du immer gut aufpassen!

Pro Zimmer ist Platz für maximal 3 Personen. Für Familien ab 4 Personen müssen wir immer 2 Zimmer reservieren. Zimmer mit Verbindungstüren gibt es in Ecuador nicht. 

Auf den Galapagos wirst du auch für einfache Unterkünfte teilweise sehr höhe Preise bezahlen.

=> Übersicht kinderfreundliche Hotels in Ecuador

Ecuador ist klimatisch ebenso vielfältig wie seine Natur. Pauschal lässt sich keine beste Reisezeit für Ecuador bestimmen. Da der Äquator mitten durch das Land verläuft, ist es im Flachland tropisch schwül. Viele Städte und Orte liegen jedoch hoch in den Anden, wo es zur gleichen Zeit wiederum recht kühl werden kann. 

Die beste Reisezeit für Ecuador ist dabei der Frühsommer, wenn alle Landesteile gleichermaßen gut besucht werden können. Dies umfasst auch die Galapagos Inseln. Im zentralen Hochland von Ecuador mit der Hauptstadt Quito ist die Zeit zwischen Juni und September ideal, ab September wird es dann kühl und im Winter sind sogar Schneefälle möglich.

An der Pazifikküste dauert die Regenzeit von Januar bis April und ist aufgrund der hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit nicht zu empfehlen. Für Badeferien beginnt die beste Reisezeit für Ecuador im Mai. Die beste Reisezeit für Ecuador umfasst sowohl die Sommerferienmonate Juni - August als auch die Weihnachtszeit bis Januar. Wenn du Wale beobachten möchtest, musst du in den Sommerferien nach Ecuador reisen.

Der Zeitunterschied zwischen Österreich und Ecuador beträgt im Sommer minus 7 Stunden, im Winter minus 6 Stunden. Auf den Galapagos Inseln kannst du eine Stunde dazu zählen. 

Das Frühstück ist bei einer Rundreise inkludiert, damit du den Tag gemütlich anfangen kannst. In Guamote und im Dschungel von Tena genießt du Vollpension. 

Die übrigen Mahlzeiten sind nicht im Reisepreis inbegriffen, so dass jeder nach seinen eigenen Vorlieben bestellen kann. Es gibt in Ecuador jede Menge Supermärkte, wo du deine Einkäufe für das Mittagessen besorgen kannst. Auch kannst du am Abend mit den Kindern in einem Restaurant gemütlich essen gehen. In allen Städten sind gute Restaurants mit einer internationalen Küche zu finden. Die Preise sind auf den Galapagos Inseln nicht höher als auf dem Festland. 

Und wenn du am Abend nicht mehr wegfahren willst: Bei den meisten Unterkünften befindet sich ein Restaurant, wo du das Abendessen genießen kannst. Auf den Galapagos Inseln nicht.

 

Unsere Webseite verwendet Cookies, um dich bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung unserer Webseite akzeptierst du das Setzen von Cookies.mehr Informationen