Namibia mit Kleinkindern

Bei meinen täglichen Beratungen für TRAVELKID Fernreisen bekomme ich öfters die Frage gestellt, ob Namibia mit Kleinkindern geeignet ist. Namibia ist groß und die Reisedistanzen lang. Du fährst größtenteils über Schotterstrassen, nicht überall sind Kleinkinder auf Safaris zugelassen und die Highlights liegen weit auseinander. Nicht gerade die besten Zutaten für eine Familienreise durch Afrika!

Lange Reisedistanzen

Ich war Ende Oktober in Namibia, um eine neue verkürzte Route zu testen. Als spezialisierter Reiseveranstalter bin ich nicht an einem NEIN interessiert, sondern eher an einem WIE MACHE ICH ES MÖGLICH? Der erste Punkt: Namibia ist groß, ist leicht zu meistern. Es ist nicht notwendig 600 KM pro Tag zu fahren, du kannst auch nur 60 oder 120 KM fahren. Nur, wenn du das Land nicht kennst, wirst du im Internet nicht nach den richtigen Zwischenstationen fündig, weil die meisten Anbieter an diesen Stationen vorbeifahren. Hier bist du auf die Geheimtipps von spezialisierten Reiseveranstaltern angewiesen und ich darf durchaus behaupten, dass ich einer bin und mich in Namibia gut auskenne.

Fahren auf Schotterstrassen

Die Kinder werden beim Fahren auf Schotterstrassen auf der Rücksitzbank ziemlich durchgeschüttelt. Kleinkindern fehlt die Muskulatur, um diese Erschütterungen abzufangen. Das Fahren auf Schotterstrassen können wir in Namibia nicht verhindern, wenn du aber eine kürzere Strecke planst, kannst du den Muskelkater schon beeinflussen.

Safaris mit Kleinkindern

Aus Sicherheitsgründen sind in Namibia Safaris mit Kleinkindern nicht überall machbar. Auch hier benötigst du einen spezialisierten Reiseveranstalter, der die Anbieter kennt und weiß, wo Kleinkinder auf Safaris zugelassen werden. Es geht dabei nicht darum, dass ich da einen Anbieter suche, der die Sicherheitsbedingungen ignoriert, sondern dass er Safaris mit geschlossenen Fahrzeugen oder Programme für Kleinkinder anbietet.

Die Highlights Namibias

Wenn du Namibia mit Kleinkindern machen willst, sollten vier Highlights im Programm integriert sein. Die Sanddünen rundum Sesriem, die quirlige Stadt an der Atlantikküste: Swakopmund und natürlich die Ureinwohner wie die Damara, Himba und Buschmänner. Zu diesem Thema habe ich bereits einen Reiseblog veröffentlicht.

Das letzte Highlight Namibias sind natürlich die Wildtiere und da wird ein Laie euch raten, nach Etosha zu fahren. Wer Namibia kennt, weißt, dass alle in Namibia lebenden Wildtiere sich nicht nur in Etosha befinden, sondern sich direkt neben der Strasse aufhalten. Giraffen, Zebras, Oryxe, Schakale, sogar Elefanten und Leoparden sind in Namibia außerhalb des Nationalparks zu finden. Nur schon deswegen, ist es nicht notwendig, nach Etosha zu fahren. Namibia verfügt über jede Menge Private Game Reserves, wo die Wildtierdichte teilweiße größer ist, als in Etosha.

Während meiner Afrika Reise in Namibia habe ich zahlreiche Private Game Reserves rundum Windhuk besucht und während den Safaris innerhalb von 5 Tagen wirklich alles gesehen, was ich mich wünschen hab können. Löwen, Elefanten, Zebras, Sträuße, Oryxe, Giraffen, Leoparden, Hyänen und sogar Flusspferde! Und das Schöne ist, dass Safaris mit Kleinkindern buchbar sind.

Mein Geheimtipp!!

Die Schlussfolgerung lautet dann auch: Suche dir einen spezialisierten Reiseveranstalter wie TRAVELKID Fernreisen, dann ist Namibia mit Kleinkindern ein fantastisches Reiseziel!

Warst du schon mit einem Kleinkind in Namibia? Was sind deine Erfahrungen? Poste es hier. Ich möchte es wissen!

Namibia mit Kindern, Namibia mit Kleinkindern, Safari mit Kindern, Safaris mit Kleinkindern, Spezialisierter Reiseveranstalter
Ist dieser Artikel lesenswert? Dann bewerte diesen Artikel!
(2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.