Die kulinarischen Highlights der jordanischen Küche

Während einer TRAVELKID Jordanien Rundreise wirst du neben historischen Highlights auch einige kulinarische Highlights der arabischen Küche erleben. Die Geschichte Jordaniens lässt sich nämlich anhand der Kulinarik sehr gut erzählen. Denn Essen und Trinken ist ein wichtiger Bestandteil der arabischen Kultur. Eine Einladung zum Essen symbolisiert Gastfreundschaft und Großzügigkeit. Welche Speisen du aus der jordanischen Küche auf jeden Fall probieren solltest? Eine traditionelle Vorspeise oder auch Mezze, wie sie traditionell genannt wird, zu kosten.

Einstimmung auf die jordanische Küche

Tee ist ein wichtiger Bestandteil auf einem jordanischen Tisch. Neben dem Tee findet man immer eine kleine Auswahl der landestypischen Mezze. Mezze ist eine Kombination von Vorspeisen, die alle anderen seiner Art in den Schatten stellen. Es handelt sich um eine Zusammenstellung aus Hummus, Mutabbal (Auberginenmus), Mohammarra (Walnuss-Paprika Paste) und vielen weiteren Köstlichkeiten, die mit Brot gegessen werden. Mezze ist nicht nur ideal für Vegetarier, sondern auch noch gesund, lecker und in vielen Variationen erhältlich. Während einer Jordanien Rundreise wirst du vermutlich in jedem Restaurant als erstes eine Vorspeise oder Mezze, aus der arabischen Küche, bekommen. Einmal davon gekostet, wirst man darauf auch nicht mehr verzichten wollen.

Traditionelle jordanische und arabische Küche

Jordanien ist multikulturell, wenn es eine Sache gibt, die dennoch alle vereint, dann ist es das arabische Gericht Mansaf. Mansaf ist eine reichhaltige Mischung aus Reise, Lamm und Jameed (rehydriertes Joghurt), die zu jedem besonderen Anlass serviert wird. Aufgrund seiner Bedeutung und seiner Beliebtheit gilt Mansaf als das Nationalgericht der jordanischen und arabischen Küche. Die Wurzeln dieses Gerichtes liegen in der Beduinenkultur. Es steht symbolisch für das Überleben und die Gastfreundschaft bei rauen Wüstenbedingungen. Während einer Jordanien Rundreise wirst du auch im Wadi Rum in einem Beduinenzelt übernachten. Hier wirst du vielleicht die Gelegenheit haben das Mansaf, aus der arabischen Küche, zu probieren und dazu einen Schluck Kamelmilch zu kosten. Ganz traditionell wird Mansaf gemeinsam mit allen anderen von einer großen Platte mit den Händen gegessen. Benutze dazu unbedingt die rechte Hand. Denn diese gilt in der arabischen Kultur als die „Saubere“.

Die arabische Küche bietet zahlreiche kulinarische Highlights für Fleischliebhaber. Auch gegrilltes Fleisch, in den verschiedensten Variationen, kommt auf den jordanischen Tisch. Je nach Tier und Zubereitung heißt das Essen in Jordanien dann Shish Taouk für Hühnchen, Schaschlik für Lamm- oder Rindfleisch, Farooj für am Spieß gebratenes Huhn oder Kofta Kebaba für scharfes Lammfleisch.

Wenn du ein Fischliebhaber bist, dann findest du diesen vor allem am Roten Meer in Aqaba, der Hafenstadt des Landes. Dort gibt es das Gericht Sayadiya, gebratener Fisch mit gekochtem Reis und Gewürzen.

Die Süßigkeiten zum Abschluss

Wenn du auf einem traditionellen Souk unterwegs bist, dann riechst du es wahrscheinlich schon von weitem: die mit Gewürzen und Honig getränkten, arabischen Süßigkeiten. Und auch noch einem ausgiebigen traditionellen jordanischen Essen darf etwas Süßes auf keinen Fall fehlen. Baklava kennst du vermutlich bereits aus dem türkischen Supermarkt. Kennst du auch Knafeh? Ein süßes Gebäckstück aus der arabischen Küche, das in Rosenwassersirup getränkt ist. Es wird aus verschiedenen Lagen kleingehackten Teigs auf Akkawi Käse und frischer Sahne angerichtet und mit Pistaziennüssen bestreut. Oder Ma’moul? Ein Samolina Gebäck gemischt mit Milch, Schmalz und Butter, gefüllt mit Datteln, Pistazien oder Walnüssen. Sicherlich ein Highlight für jede Familie sind einfach Datteln in jeder Variation. Du wirst vermutlich noch keine köstlichere Dattel gegessen haben. Und eines kann ich dir versprechen, du wirst einige arabische Gerichte während deiner Jordanien Rundreise verspeisen, welche ein kulinarisches Highlight sind.

Mein Tipp!

Unternimm unbedingt eine Cooking Class in der Nabatäer-Stadt Petra! Unter Anleitung eines einheimischen Kochs und einer Hausfrau bereitest du verschiedene Gerichte der jordanischen Küche zu, welche du dann natürlich auch gemeinsam verzehrst. Von deinen Lieblingsspeisen kannst du dir dann die Rezepte mit nach Hause nehmen und diese dann nachkochen. So bleiben die Erinnerungen an eine schöne TRAVELKID Jordanien Rundreise noch länger wach.

Hast du Jordanien auch schon besucht? Was waren deine Highlights der jordanischen Küche? Verrate es mir.

arabische Gerichte, arabische Küche, arabische Kultur, Cooking Class, jordanische Küche, jordanisches Essen
Ist dieser Artikel lesenswert? Dann bewerte diesen Artikel!
(1 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.