Ausführliche Beschreibung der 20-tägigen Costa Rica Familienreise

Die genaue Reiseplanung für eine perfekte Vorbereitung

San José
Tag 1  Ankunft in San José und Transfer zum Hotel

Direkt nach Anreise wirst du in der Ankunftshalle von unserem Chauffeur begrüßt, welcher dich und deine Familie zum Stadthotel in San José bringt. Hier hast du Zeit das schöne Zentrum der Stadt kennen zu lernen. San José hat für jeden etwas zu bieten: Spaziere einfach durch das autofreie Zentrum oder besuche den „mercado central“ - den täglichen Markt, auf dem stets ein geschäftiges Treiben herrscht und lasse dich von den fremden Farben und Gerüchen inspirieren.

Auf keinen Fall darfst du dir das „teatro nacional“, das Nationaltheater, entgehen lassen! Es ist das prächtigste Theater Zentralamerikas und der Stolz aller Ticos, wie sich die Menschen aus Costa Rica liebevoll nennen. Das „Museo del Oro“, das Goldmuseum, ist ebenfalls sehr empfehlenswert. Beliebt bei Kindern sind vor allem das Insektenmuseum mit seinem wunderschönen Schmetterlingsgarten, der artenreiche Zoo Simón Bolívar und das Kindermuseum. Eine Auflistung der kinderfreundlichsten Sehenswürdigkeiten in San José findest du in unserem Reiseblog.

Tortuguero & Sarapiqui
Tag 2   Busfahrt, 3-Tages Ausflug Tortuguero
Tag 3   Tortuguero
Tag 4   Autofahrt Tortuguero – Sarapiqui
Tag 5   Sarapiqui

Heute wirst du beim Hotel abgeholt und du reist in einer internationalen Gruppe mit dem Bus zur karibischen Küste. Die Straße hat nur zwei Spuren und führt quer durch den grünen Braullio Carrillo Nationalpark. Manchmal wird der Verkehr von Lastwagen behindert und die Straße ist bisweilen ziemlich neblig (Reisezeit ca. 2 Stunden). In Guapiles bekommst du ein herrliches Frühstück. So gestärkt fährst du weiter, das letzte Stück führt an weitläufigen Bananenplantagen vorbei. Dann nimmst du das Boot nach Tortuguero. Erwarte hier keine große, bequeme Fähre, die Boote sind klein. Nimm zur Sicherheit einen Poncho im Handgepäck mit und bereite dich auf eine 1-stündige abenteuerliche und schöne Fahrt quer durch den Regenwald vor.

In der Nähe deiner Dschungellodge gehst du an Land und checkst ein. Während des Aufenthalts sind 3 Aktivitäten (Besuch Drof, Dschungelwanderung und Bootsfahrt) im Preis inkludiert und du genießt Vollpension.

Von Juni bis einschließlich Oktober siehst du hier mit etwas Glück die grüne Meeresschildkröte, die zur Eiablage an den Strand kommt. Du kannst am Abend (kostenpflichtig) die Tour mit einem Führer buchen und die Schildkröten beim Eierlegen am Strand beobachten. Die 3 Aktivitäten können - auf Grund der Witterung, Lodgeeinteilung, etc. - auch in einer anderen Reihefolge stattfinden. Mehr dazu im Reiseblog.

Bootsfahrt: Zuerst packst du deine Tasche: Fernglas, Insektenspray, Poncho, Fotoapparat und eine Flasche Wasser dürfen für die Bootsfahrt über die Kanäle nicht fehlen. Überall um dich herum herrscht Stille, ab und zu hörst du das Gekreische der spielenden Affen und das Gezwitscher der Vögel in der Nähe. Die Kanäle sind manchmal recht breit, teilweise so schmal, dass du dich unter den Zweigen und Ästen ducken musst.

Dschungelwanderung: Gemeinsam mit einem Führer machst du eine Wanderung durch den Garten der Lodge oder im angrenzenden Dschungel, in dem Vieles zu entdecken ist.

Besuch Dorf Tortuguero: Auf der kleinen Landzunge, die sich eingebettet zwischen Karibik und Lagunen befindet, liegt das Dorf Tortuguero. Tortuguero war ursprünglich ein Holzfäller- und Fischerdorf, die 700 Einwohner leben heute fast ausschließlich vom Tourismus. Sehenswert ist die kleine Kirche, sonst gibt es jede Menge Souvenirshops.

Am letzten Tag checkst du nach dem Frühstück aus und fährst mit dem Boot am Dorf Tortuguero vorbei, verlässt das Kanalnetz und fährst zurück nach Guapiles (Reisezeit ca. 1,5 Stunden). Hier kommst du gegen Mittag an und nimmst gleich deinen Mietwagen in Empfang. Das ist natürlich praktisch, denn dann musst du nicht ganz bis nach San José zurückfahren und kannst so gleich zu deinem nächsten Reiseziel Sarapiqui weiterfahren. (Reisezeit ca. 30 Minuten)

Sarapiqui ist ein etwas exotisch klingender Name für ein langgezogenes Dorf zwischen endlosen Ananasfeldern. Unser Privatquartier hier ist ein Geheimtipp der Superlative. Mitten im tropischen Wald kannst du hier auf dem Fluss raften oder eine geführte Bootsafari zu den Ananasfeldern machen. Auch spannend ist eine Fahrt mit der Aerail Tram im Nationalpark Braullio Carrillio! Baustein: Wir empfehlen im Forschungszentrum La Selva an einer 3-stündigen privat geführten Wanderung mit einem Biologen teilzunehmen.

Am Nachmittag hast du die Möglichkeit, mit einem Guide, zu den Ananasfeldern in der Umgebung zu fahren. Du kannst diesen Ausflug bei der Rezeption der Lodge reservieren.

Wir haben 3 verschiedene Unterkünfte in Sarapiqui. Etwas besonders ist die Übernachtung in einem komplett eingerichteten Safarizelt, das sogenannte Glamping. Von hier aus können wir  Baustein: eine Raftingtour für euch organisieren. Du verbingst ungefähr 2 Stunden auf dem Wasser. Für Familien mit Kleinkindern organisieren wir eine Rafttour der Klasse 1: Family Splash. Kinder ab 10 Jahre fahren auf einem anderen Teil des Flussen (Klasse 3). 

Boca Tapada
Tag 6  Autofahrt Sarapiqui – Boca Tapada
Tag 7  Boca Tapada

Baustein: Auf dem Weg Richtung Boca Tapada kannst du an der Tour de Chocolate teilnehmen.

Die letzten 35 Kilometer nach Boca Tapada führen über eine holprige Schotterstraße, aber die Aussicht über die zahlreichen Ananas-Plantagen ist einzigartig. Fast „am Ende der Welt“ wirst du dich bei Marco und seiner Familie in seiner Dschungellodge sicherlich wohl fühlen, ein Paradies auf Erden. Hier steht eine Bootsfahrt bis zur Grenze von Nicaragua am Programm und mit dem Ranger Hugo wirst du eine Wanderung durch den Dschungel unternehmen. In der Einsamkeit dieser Region sind Wildtiere wie Leguane, Pfeilgiftfrösche, Krokodile und Schildkröten garantiert! Boca Tapada ist Costa Rica pur und gilt somit als absoluter Geheimtipp! Weil diese Wanderung privat geführt ist, ist diese Wanderung für alle Kinder geeignet. Du entscheidest vor Ort selbst, wie lange die Wandeurng dauern kann.

Eine genaue Beschreibung über den Aufenthalt in Boca Tapada findest du in unserem Reiseblog.

Reisezeit: ca. 2,5 Stunden

Boca Tapada – Arenal Vulkan
Tag 8   Autofahrt Sarapiqui – La Fortuna
Tag 9   La Fortuna
Tag 10 La Fortuna

Heute geht es nach La Fortuna, einer Stadt, die auf keiner der Costa Rica Reisen fehlen sollte. Hier kannst du in der Umgebung des berühmten Vulkans Arenal wandern oder in den Thermalquellen von Hot Springs herrlich baden. Und La Fortuna hat mehr zu bieten. So kannst du den Wasserfall und das neue Froschhaus, direkt neben dem Hotel, besuchen. Die Hanging Bridges führen dich, sowie der Name bereits andeutet, über wackelige Hängebrücken durch den Regenwald. Baustein: Ein absolutes Muss ist die tolle und sichere Reittour am Fuße des Vulkans. Traue dich! Die Pferde sind wirklich sehr sehr brav.

Für den absoluten Nervenkitzel solltest du eine geführte Tour mit den Quadbikes buchen (Baustein). Es gibt 1- und 2-Personen Quadbikes, Kinder können auch beim Führer mitfahren. Ab 16 Jahre dürfen Kinder ein eigenes Quad lenken. Echt spektakulär! 

Reisezeit: ca. 3 Stunden

Rincon de la Vieja
Tag 11  Autofahrt La Fortuna – Rincon de la Vieja
Tag 12  Rincon de la Vieja
Tag 13  Rincon de la Vieja

Von La Fortuna aus fährst du zuerst über eine Schotterstraße, dann auf dem zweispurigen Panamericana bis Liberia. In dieser Stadt kannst du zuerst noch zur Bank, zum Supermarkt oder schnell noch etwas beim riesigen Burger King oder beim Nachbar Mc Donalds essen, bevor du nach Rincon abbiegst. Nach einer knappen Stunde taucht der Rincon Nationalpark auf. Etwa 5 km vor dem Eingang liegt eine süße Hacienda, gleichzeitig ein Abenteuerzentrum, wo du die nächsten Tage übernachtest.

Im Nationalpark Rincon de la Vieja folgst du den Pfaden im Prinzip auf eigene Faust, die gefährlichen vulkanischen Stellen sind umzäunt, ansonsten sind die Trails ausreichend markiert. Der Park ist von 07.00 bis 12.00 Uhr, teilweise bis 15.00 Uhr geöffnet. Denke daran, dass der Park montags immer geschlossen ist. Wenn du an einem Montag hier ankommst, können wir die Reise natürlich um eine Nacht verlängern.

Kein Besucher des Rincon Nationalparks sollte sich die 2 bis 2,5 Stunden lange Rundwanderung durch die trockenen Hangwälder, die gleich hinter dem Parkeingang beginnt, entgehen lassen. Du wirst in kurzer Zeit eine sehr abwechslungsreiche Natur sehen: Schmale Waldpfade, enorme Waldriesen, dichter Dschungel, Flüsse, Wasserfälle aber auch vulkanische Quellen, brodelnde Schlammpfühle, heiße Gase die aus der Tiefe emporsteigen, bewachsene Flächen und eine unglaubliche Farbpalette. Die schreienden Brüllaffen, Frösche und zahlreiche Schmetterlinge und Vögel begleiten dich dabei. Besonders interessant ist der „Pfeifkesselvogel”, der sich genau wie ein kochender Kessel anhört. In Rincon de la Vieja leben auch zahlreiche wilde Tiere. Es ist einer der besten Orte um Schlenkeraffen zu sehen. Auch Gürteltiere, Ameisenbären und Leguane kann man hier mit etwas Glück beobachten.

Baustein: Auf der Working Ranch sind die Cowboys noch täglich aktiv und unternehmen Reittouren mit den Gästen. Besuche die "guys", sie schauen cool aus, sind jedoch sehr sehr freundlich und freuen sich über deinen Besuch!

Baustein: Adventure Pass: Rafting, Tubing, Reiten und viele Nervenkitzel mehr.

Änderungstipp: Statt 3 Nächten in Rincon de la Vieja können wir diese 3 Nächte am Anfang der Reise - nach Tortuguero - an der Karibikküste planen. Gib uns dazu einfach deine Wünsche bekannt.

Reisezeit: ca. 3 Stunden

Monteverde
Tag 14  Autofahrt Rincon de la Vieja - Monteverde
Tag 15  Monteverde

Nach dem Frühstück fährst du gemütlich zum Monteverde Nationalpark, wo du in Santa Elena; einem staubigen Ort, in dem ein wenig Cowboy-Stimmung herrscht, ein ***+ Hotel beziehst.

Am nächsten Tag kannst du einen geführten Morgenspaziergang durch den Monteverde Nationalpark unternehmen. Es dürfen nur 100 Besucher auf einmal in den Park, vorab reservieren ist daher unbedingt notwendig. Der Eintritt von  US$ 17 p. P. ist nicht im Reisepreis inbegriffen. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit und der Höhenlage liegen hier die schönsten Nebelwälder voll üppiger Vegetation. Die schweren, bizarr geformten Bäume tragen auf ihren Ästen Farne, Moose, Bromelien, Anthurien und Orchideen. Es gibt verschiedene Wanderrouten. Bei feuchtem Wetter kann man am Eingang Gummistiefel mieten. Die Pfade sind liebevoll angelegt und werden gut gepflegt. Baustein: geführte Wanderung

Im Nationalpark leben verschiedene Vogelarten wie z.B. der Quetzal (davon allerdings nur eine geringe Anzahl). Wenn du diese sehen möchtest, ist ein Guide empfehlenswert. Die Kolibris siehst du bestimmt, sie naschen an den mit Zuckerwasser gefüllten Futterflaschen. Außer zahlreichen Vögeln und Eidechsen siehst du hier nicht viele größere Tiere, dafür aber unzählige Insekten. Baustein: Abendwanderung durch den Nebelwald.

Als Abendunterhaltung empfehlen wir einen Besuch des Froschmuseums. Das hört sich vielleicht langweilig an, es ist definitiv etwas Besonderes! Wenn es dunkel wird, sind alle Frösche aktiv und gut sichtbar. In der Natur sieht man nicht so viele beieinander, hier bekommst du ein gutes Bild und eine interessante Geschichte dazu. Die Familie, die das Museum führt, weiß übrigens unglaublich viel über diese kleinen Springer. Wenn du noch Energie haben solltest, kannst du im nahe gelegenen Selva Reservat Baustein: eine Canopytour machen. 

Eine Auflistung der Sehenswürdigkeiten Monteverde findest du in unserem Reiseblog.

Reisezeit: ca. 2,5 Stunden

Tambor
Tag 15  Autofahrt Monteverde - Tambor
Tag 16  Tambor
Tag 17  Tambor

Nach dem Frühstück fährst du zuerst nach Puntarenas und von hier nimmst du die Fähre nach Paquera. Es ist nicht möglich, die Fähre vorab zu reservieren.

Von Paquera ist es noch ca. 1 Stunde Autofahrt nach Tambor. Hier hast du einige Tage frei um dich am schönen Sandstrand zu erholen und die Fazilitäten des **** Strandresorts zu nützen. Eine Oase, wo du und deine Familie die letzten Tage der Reise herrlich relaxend und faulenzend genießen könnt.

Natürlich kannst du vor Ort einige Ausflüge buchen. Empfehlenswert sind die Bird Watching Tour oder der Ausflug zum Curu Biological Reserve. Vor allem die Schnorcheltour zur Tortuga Island sollte auf dem Programm nicht fehlen. Während der 20-minüten Fahrt zu der kleinen vorgelagerten Insel kannst du Humpback Wale, Delphine und Meeresschidkröten sehen. 

Reisezeit: ca. 2,5 Stunden

Alajuela
Tag 19  Monteverde - Alajuela
Tag 20  Alajuela

Nach dem Frühstück nimmst du zuerst wieder die Fähre und danach fährst du gemütlich zurück nach Alajuela, in der Nähe des Flughafens. Hier solltest du spätestens um 18.00 Uhr den Leihwagen wieder zurückgeben. Die komfortable *** Pension verfügt über ein Schwimmbad und lässt somit den Urlaub gemütlich ausklingen.

Auf dem Weg nach Alajuela kannst du den Carara Nationalpark besuchen, bekannt für seine roten Aras.

Am letzten Tag verabschiedest du dich von Costa Rica. Du wirst vom Hotel zum Flughafen gebracht für einen Rück- oder Weiterflug.

Reisezeit: ca. 3,5 Stunden

Reisetipp Manuel Antonio: Immer wieder werden wir gefragt, warum die Reise nicht nach Quepos bzw. zum Nationalpark Manuel Antonio führt. Wir haben den Park als sehr touristisch, dreckig und überlaufen erfahren. Außerdem sind die Affen dort sehr frech und echt lästig! Für uns hat dieses Reiseziel, nach den wunderschönen und sehr ruhigen und nicht touristischen Orten wie Sarapiqui, Boca Tapada und Monteverde, eher enttäuschend gewirkt. Vertaue hier einfach auf unsere Erfahrung! Wenn du etwas länger Zeit hast, und trotzdem gen Süden fahren willst, empfehlen wir nach Ojochal zu fahren. Lies dazu am Besten das Feedback unserer Gäste.

  • Angebot und Beratung anfordern
  • Reisebericht Costa Rica lesen
  • Preise & Termine
Diese Webseite verwendet Cookies.
Diese Webseite verwendet Cookies, um dir einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem du ohne Veränderungen deiner Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchst, erklärst du dich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchtest du mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie du den Einsatz unserer Cookies unterbinden kannst, lies bitte unsere Datenschutz Seite. » mehr Informationen