Empfehlung und Feedback China Reisen

Deine Meinung zählt! Unter diesem Motto bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit ein Feedback zu der gebuchten China Reise zu hinterlassen oder Rückmeldungen anderer Kunden zu lesen. Wir freuen uns natürlich über Lob und eine Empfehlung. Selbstverständlich sind wir auch offen für Kritik oder Verbesserungsvorschläge, um unseren Service und das Maß an Kundenzufriedenheit permanent weiter zu optimieren. Mehr Gäste-Bewertungen findest du hier.

China | Feedback Fam. Schwingenstein aus Deutschland | Reisezeit August 2016

Hallo Patrice,

China 2016 war ja bereits unsere zweite Reise, die Du für uns organsiert hast. Insofern weißt Du, dass wir Dir natürlich sehr gerne von unserer Reise berichten und Feedback geben, wir dabei aber nicht die schnellsten sind es gerne auch mal etwas vor uns herschieben. Nun aber endlich unser Resümee:

Wie auch schon das letzte Mal vorab ein herzliches Dankeschön für diese perfekt geplante und durchorganisierte Reise. Wir finden es klasse, wie Du im Vorfeld bei allen Fragen, Spezialwünschen und "Problemchen" stets betreuend und beratend zur Seite stehst und Dich kümmerst. Im aktuellen Fall Du sogar noch kurz vor unserer Reise kleine Änderungen während des eigenen Urlaubs per Mailkontakt für uns organisiert hast. Eine solch engagierte und persönliche Betreuung findet man sicher selten.

Es war eine hoch interessante und aufregende Reise mit sehr vielen Eindrücken, die manchmal aber auch nicht ganz unanstregend war: Gerade in der ersten Woche steckte uns der Jetlag noch etwas in den Knochen. Verstärkt wurde das von den hohen Temperaturen in Peking und am ersten Tag in Xian und vor allem durch das Pech, das wir mit dem Nachtzug hatten: Die Klimatisierung funktionierte nicht. Ob nur in unserem Wagen oder im gesamten Zug kann ich nicht sagen, aber jedenfalls hatten wir in der Nacht so gut wie nicht geschlafen und die fast zwölf Stunden zogen sich unangenehm in die Länge. Das war nach unserer Erkenntnis aber wohl eher eine Ausnahme, da alle anderen Reisenden, die wir trafen von gut klimatisierten Abteilen berichteten.

Fahrer

Alle Fahrer fuhren sehr anständig und hatten gepflegte, saubere Autos mit funktionierenden Klimaanlagen. Schön war, dass es durchweg "Minibusse" mit zwei Sitzreihen hinten und genügend großer Beinfreiheit waren, sodass man auch längere Fahrten gut aushalten konnte.

Reiseleiter

Wir hatten bei der Planung nie explizit darüber gesprochen, aber wir waren positiv überrascht stets sehr gut deutschsprechende Reiseführer zu haben. Für uns wäre Englisch auch o.k. gewesen, aber für unsere Tochter war es so natürlich deutlich besser und wir mussten nicht dauernd übersetzen. Darüber hinaus waren alle soweit wir das beurteilen können fachlich sehr gut, hilfsbereit und zuverlässig. Wir fanden es hoch spannend und informativ, uns mit den Guides auch jenseits der Zahlen, Daten und Fakten über viele Bereiche des Alltagslebens unterhalten zu können, zum Teil sogar auch bis hinein in die politische Situation. Das hat uns viele neue Einblicke in das Land und seine Leute verschafft. In Peking betreute uns Bao und wir waren sehr zufrieden, in Xian waren wir mit der sehr herzlichen und fürsorglichen Nina unterwegs und ab Guilin war John unsere sehr angenehme Begleitung. Die Führer holten uns immer zuverlässig vom Bahnhof oder Flughafen ab, übernahmen den Check-in im Hotel und sorgten für eine wirklich reibungslose und stressfreie Reise. Dazwischen gab es aber auch immer wieder Tage, an denen wir auf eigene Faust unterwegs waren und das hätten wir nicht missen wollen.

Hotels

Die Hotels in Peking und Guilin erhalten von uns eine glatte "1", das Hotel in Shanghai eine "1 mit *". Xian würden wir eine "2" geben. In Yangshuo hatten wir rein vom Begriff “Resort" zunächst etwas mehr erwartet, auch fehlten mir zum Beispiel ein Kühlschrank und ein Safe auf dem Zimmer. Das überwiegend sehr junge Personal war aber unheimlich nett und bemüht. Unsere Tochter genoss den Pool und wir Frühstück und Abendessen draußen im Pavillon oder auf der Terrasse direkt am Fluss. Schließlich waren wir doch rundum sehr zufrieden. Dass die Unterkunft in Longshen einfacher sein würde war uns bewusst und es passt auch irgendwie zum Ort, aber Zimmer und Bad waren doch arg rustikal. Da hätten wir uns eine andere Herberge gewünscht auch wenn es um die unheimlich reizende und nette Hausherrin schade wäre. Vielleicht könnte man in Longshen eine Alternative zur Auswahl anbieten.

Ziele

In Peking wollten wir ja unbedingt zu dem Mauerabschnitt bei Jinshanling, weil wir diesen aus früheren Besuchen sehr gut in Erinnerung hatten. Es hat sich zwar auch dort sehr viel getan und es ist deutlich touristischer geworden, aber im Vergleich zu Badaling und Mutianyu, die wir auch beide kennen ist es unserer Meinung nach immer noch der attraktivste Teil von Peking aus: Nicht so sehr „Disneyland“. Das rechtfertigt die längere Fahrt sicherlich und wird wohl auch demnächst noch kürzer, da gerade eine neue Autobahn gebaut wird und der Bau offensichtlich schon weit fortgeschritten ist.

Die Terrakotaarmee hat uns stark beeindruckt und auch Xian hat uns sehr gut gefallen (Pagode, Mauer, Glocken- und Trommelturm, jüdisches Viertel und vor allem auch die Moschee).

Die Fahrt auf dem Li-Fluss war ein Erlebnis. Yangshuo hatten wir uns etwas beschaulicher und ursprünglicher vorgestellt - für chinesische Verhältnisse ist es das sicherlich auch. Auch da gibt es wohl große Ausbaupläne für die kommenden Jahre, die es noch touristischer machen werden. Die Abendshow sollte man auf keinen Fall verpassen: Bei pompösen und bombastischen Inszenierungen mit viel Effekten und Manpower sind die Chinesen nur schwer zu schlagen – zu Recht seit vielen Jahren ein Besuchermagnet! Wir haben uns vor Ort dann doch noch für den Kochkurs bei dem Restaurant Cloud 9 angemeldet und er wird uns unvergessen bleiben (Markt, kochen und gemeinsam essen). Ansonsten waren wir mit dem Fahrrad unterwegs, auf dem Mondsichelberg und beim Banyan Tree. Insgesamt hatten wir in Yangshuo eine sehr schöne und entspannte Zeit.

In Longshen mussten wir einen halben Tag Regen abwarten, bis wir zu unserer Wanderung aufbrechen konnten: auch dann war die Sicht nicht gut, aber die Stimmung teils im Nebel dafür sehr eigen und faszinierend. Auch die Streifzüge durch den kleinen Ort und das Essengehen am Abend hat uns gut gefallen. Wenn man im Ort übernachtet kann man die „Ruhe“ genießen, wenn die ganzen Tagestouristen noch nicht da oder wieder weg sind. Immerhin bekamen wir am Folgetag vor dem Abstieg noch einen Eindruck von der Landschaft bei Sonnenschein.

Zum Ausklang genossen wir noch einen Tag Shanghai, weil wir von dort aus unseren Rückflug hatten.

Wir waren ja eh schon Wiederholungstäter, aber für uns gilt nach wie vor: gerne wieder!

Viele Grüße,

Familie Schwingenstein

China | Feedback Fam. Magunia aus Deutschland | Reisezeit August 2017

Hallo Patrice,

Wir haben mit unserem Sohn von 6 Jahren eine sehr schöne Reise in China erleben dürfen! Vielen Dank für die gute Organisation!!!

Alle Transfers und Hotelbuchungen haben geklappt, die Reiseleiter waren stets freundlich und bemüht.

Leider wurde das Ganze etwas durch den Rückflug vermiest, da wir verspätet in Guilin abgeflogen sind und den internationalen Flug von Beijing nach Frankfurt verpasst haben. Bis zum nächsten Flug haben wir dann 8 Stunden auf dem Flughafen verpasst. Dies war zwar sehr spannend aber alle waren doch sehr übermüdet. Vielleicht könnte man da bei anderen Reisegruppen etwas mehr Puffer einplanen.

Viele Grüße aus Tübingen,

Familie Magunia

China | Feedback Fam. Swonke aus Deutschland | Reisezeit April 2016

Liebe Travelkid-Interessierte,

Wir haben im Frühjahr dieses Jahres eine mehrwöchige Asienreise unternommen. Unsere Tochter war zum Zeitpunkt der Reise 5 Jahre alt. Den Chinateil unserer Reise hat Patrice von TRAVELKID für uns organisiert und gebucht. Wir waren insgesamt 15 Tage in China. 4 Nächte Peking, 2 Nächte Datong, 4 Nächte Xian und 4 Nächte in Yangshuo. An- und Abreise aus China hatten wir selber gebucht.

Alle Hotels haben uns sehr gefallen und lagen so, dass wir auch Bus oder U-Bahn fahren konnten (Peking, Xian) oder auch Fahhrad fahren konnten (Yangshuo). Einzig das Zimmer in Peking war ein wenig klein für 3 Personen. Alle Zimmer ansonsten waren groß, sehr ruhig und hatten eine Klimaanlage.

Ein extragroßes Lob sprechen wir für alle unseren Reisebegleiter for Ort aus. Wir fühlten uns hervorragend aufgehoben und immer bestens betreut.

Ob Hochwasser im Hotel oder ein Flug, der aufgrund von Unwettern erst um 3 Uhr morgens landete, die Begleitung vor Ort war stets zur Stelle. Auf unserer Reise haben wir andere Reisende von anderen Reiseunternehmen getroffen, bei denen das nicht immer alles so gut aufgefangen wurde. Wenn alles glatt läuft, ist alles meistens einfach, wenn aber durch äußere Umstände Schwierigkeiten auftreten, dann ist eine gute Reisebegleitung und erreichbare Agentur Gold wert. Für unsere Reisebegleiter vor Ort waren wir sehr, sehr dankbar. Wir haben sehr viel erfahren und alle Sachen, die wir besichtigt haben, haben einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Wir waren auch froh, dass wir nicht jeden Tag einen festen Programmpunkt geplant hatten, sondern dass wir auch für uns selber Dinge entdecken und machen konnten. Auf diese Art und Weise würden wir China wieder bereisen. Wir können TRAVELKID uneingeschränkt empfehlen.
 
Vielen Dank nochmal an Patrice für ihre Hinweise und Beratung.

Fam. Swonke

China | Feedback Fam. Bräuning aus Deutschland | Reisezeit Mai 2016

Hallo Patrice,

uns hat es sehr gut gefallen in China und es hat alles super geklappt. Vielen Dank! Wir waren sehr zufrieden und werden sicher dieses oder nächstes Jahr wieder über dich buchen!

Viele Grüße

Carolin

China | Feedback Fam. Kniestedt aus der Schweiz | Reisezeit April 2016

Liebe Patrice,

Auch die Reise hat uns sehr gut gefallen und wir waren von den Chinesen sehr positiv überrascht. Leider hat das Wetter nicht immer toll mitgespielt.

Guilin:  Hotel sehr schön und ruhig gelegen.

Flussfahrt: leider Nieselregen. den Snakewine hätten wir uns zur Ansicht gerne erspart. Das Essen auf dem Schiff war nicht so der Hit und auch etwas chaotisch.

Yangshuo: hat uns gut gefallen, der Resort istsehr schön inkl. Pool. Die Leute haben sich speziell für Ben’s Geburtstag sehr bemüht und alles dekoriert im Garten mit unseren mitgebrachten Ballonen etc; sogar eine feine Torte aus der Bäckerei haben sie spendiert!

Cooking Class China: Das war der Hit und hat uns allen viel Spass gemacht. Mit Kindern ab 10 sollte es gut gehen.

Unser Guide war sehr nett und sehr informativ. Er war sehr bemüht und schien ehrlich interessiert. Gutes Deutsch. Immer feines Essen; in Longshen sehr fein bei einem Bekannten des Guide! Zu Ben’s Geburi hat auch er eine feine Torte besorgt!!

Die Busse waren insgesamt alle etwas älter auf allen 3 Abschnitten.

Reisterrassen: Leider grauenhafter starker Regen. Das Guesthouse ist wirklich sehr rudimentär und ich könnte dies nicht empfehlen. Es war zwar sauber aber deutlich abgenutzt. Die Leute aber freundlich und das Essen in Ordnung.

TRAVELKID: Es gibt in Longshen keine besseren Unterkünft. Alles sehr authentisch, sehr klein und ziemlcih alt. Dafür sind die Reisterrassen einzigartig!

Xi'an: Reiseleiterin hat uns zuerst verpasst. Sie hat sehr gut Deutsch gesprochen, war aber deutlich reservierter. 

In Xi'an war das Hotel eher enttäuschend; wie oft in Asien schlecht unterhalten, Flecken an den Wänden und auf dem Spannteppich, das Bad auch nicht gut unterhalten. Eher enttäuschend. 

Terrakottaarmee sehr beeindruckend, aber da wir am 1 Mai dort waren hunderte von Menschen!! Da war das Wetter gut - 37°C!!!

Auf dem Rückweg zum Bahnhof wurden wir aus dem nichts während der Fahrt von der Polizei angehalten, der Fahrer musste mit der Polizei im Auto gleich mit und bei uns hat sich ein anderer Polizist ans Steuer gesetzt. Es ging wohl darum, dass sie den Verdacht hatten, dass dies ein privates Fahrzeug ohne Lizenz für Touristen sei. Jedenfalls musste sich unsere Reiseleitern sehr mit dezentem Nachdruck bemühen, dass wir zum Bahnhof gebracht wurden und nicht noch den Zug verpassen würden. Uns war schon etwas mulmig…. .

Zugreise nach Peking würde ich wohl nicht mehr machen. Habe mir 1. Klasse doch besser vorgestellt.

Peking: Guide auch sehr nett aber teils nicht so gut verständlich. Aufgrund schlechtem Wetter haben wir das Programm umgestellt; da waren sie sehr flexibel. Grosse Mauer war toll - haben den Sessellift nach oben genommen, sind gelaufen einige Wachttürme und dann mit der Rutschbahn runter! War cool!

Das Boutique Hotel in Beijing war auch sehr schön und ruhig und hat sich gelohnt.

Insgesamt fand ich es ein sehr gutes Verhältnis zwischen geführter Reise und Zeit die wir selbständig zur Verfügung hatten. Beim Transport hat immer alles gut geklappt. 

Wir haben uns wohl gefühlt und es gab keine Schwierigkeiten. Ich freue mich schon auf der nächsten TRAVELKID Reise!

Liebe Grüsse, 

Rea

China | Feedback Fam. Karrer aus der Schweiz | Reisezeit April Mai 2016

Liebe Patrice,

finde nun meine Zeit für die Bewertung. Der Alltag war leider schnell wieder zurück. Danke noch für die Willkommenskarte.

Auch diese Reise hat uns sehr gut gefallen. (TRAVELKID: Die Familie Karrer sind treue Gäste und waren schon mehrmals mit TRAVELKID unterwegs) Wir haben viel spannendes erlebt. Dadurch das wir immer wieder alleine unterwegs waren und andererseits uns auf der Strasse mit den Menschen nicht immer gleich unterhalten konnten, hatten wir als Familie sehr viele gute Gespräche. Was mit Teenagern nicht selbstverständlich ist…..

Die erste Zugfahrt wird uns sicher in Erinnerung bleiben. Im ersten Moment morgens um 6 Uhr in Datong alleine auf dem Bahnhof zu sein und von chinesischen Taxifahrer bestürmt zu werden, war eine Erfahrung. Nachdem ich einen Kaffee hatte, ging es mir auch da wieder besser…. Sehr gut hat uns Xi'an mit der Stadtmauer, die Sound & Light Show in Yangshuo und auch unser Ausflug vom Hotel aus zum Mondberg gefallen. Unser Topfavorit von den Hotels ist klar Yangshuo. Dieses Hotel hat einfach Charme. Einige der Restaurant waren für meine Verhältnisse zu «touristisch», z.B. Mittagessen beim Ausflug zur chinesischen Mauer. Im ganzen kann ich die Reise empfehlen. Meine Kids haben sich nun langsam auch von ihrer Reis-Essens-Krise wieder erholt.

Gute Zeit und lieber Gruss Ursula

China | Feedback Fam. Laws aus Deutschland | Reisezeit Mai 2015

Hallo Patrice,

Die Reise war klasse. Es hat allen viel Spaß gemacht. Die Touren war auch für die Kids gut, denen hat es sehr gefallen.

Alle Guides waren immer wirklich gut, pünktlich und haben uns abgeholt wie vereinbart. Am Anfang sind die Koffer im Flieger nicht mitgekommen, auch da wurde uns gleich von unserem Guide mit dem Papierkram geholfen.

Die Hotels waren teilweise richtig super, vor allem das Hotel in Yangshuo und in Xi'an. Das Hotel in Guilin kann da nicht mithalten und in Longshen ist das Hotel etwas einfacher, aber das war ja auch so beschrieben.

Ein Thema hattten wir doch: In Xian auf dem Weg zur Terakottaarmee wurde unser Fahrer (mit uns und dem Guide im Auto) von der Polizei kontrolliert und er hatte wohl ein erforderliches Papier nicht dabei. Darauf musste er ins Polizeiauto umsteigen und ein Polizist hat uns zu einem Parkplatz gefahren. Dort haben wir eine Weile gewartet und dann sind wir mit dem Guide weitergezogen, zur nächste Bushaltestelle gelaufen dann mit einem Bus ein paar Stationen weiter. Dort hat uns dann ein neuer Fahrer aufgelesen. Hat in Summe ca. 1,5h gekostet. Das war zwar nicht toll, aber soweit in Ordnung. Wenn das einmal vorkommt, kann man nichts machen. Ich wollte euch das aber doch mitteilen, damit Ihr das wißt und entsprechend reagieren könnt, falls sich solche Fälle mit eurem Partner vor Ort häufen sollten.

TRAVELKID: Unsere Agentur hat heute telefonisch bestätigt, dass der erste Fahrer wirklich wegen einer zufälligen Kontrolle Euch nicht wie geplant zur Terrakotta Armee bringen konnte. Laut der Verkehrsordnung müsste der tägige Fahrplan mit dem Chauffeur dabei sein. Er hat vergessen, den mitzubringen. Solche Unangenehmigkeit ist für uns auch zum ersten mal. Wir gegen davon aus, diese Probleme in der Zukunft nicht mehr auftauchen.

Soviel zum Feedback von uns. Es war super!

Gruß

Ronald Laws

China | Feedback Fam. Krebs aus Österreich | Reisezeit April 2015

Liebe Patrice,

So, jetzt ist unsere China Reise, auf die wir uns so lange gefreut haben auch schon wieder vorbei. Es war wirklich toll. Man kann gar nicht glauben, daß es "nur" 16 Tage waren. Wir haben so viel gesehen und erlebt (wir haben in Summe fast 8000 Fotos gemacht) und es hat, bis auf eine mühsame, verspätete Heimreise, was aber immer passieren kann, alles super geklappt. Die Guides waren alle sehr nett und auch mit den Hotels waren wir sehr zufrieden.

Vielen Dank für die super Organisation und auch für den lieben Willkommensgruß, über den wir uns auch sehr gefreut haben.

Ich habe heute im Büro Dein Reisebüro schon weiterempfohlen ;-)

LG

Sonja

China | Feedback Fam. Nie aus der Schweiz | Reisezeit September 2014

Hallo Patrice,

Wir haben die Zeit in China sehr genossen, und es hat uns allen extrem gut gefallen.

Dank dem Streik bei Air France - wer hätte gedacht dass ein Streik auch mal was Gutes bringt - kamen wir zu einem Direktflug bei Swiss. In Peking verlief alles nach Plan und eines der grossen Highlights war die Chinesische Mauer. Im 2009 hatte ich die Wanderung von Jinshanling nach Simatai gemacht, und war nun sehr erstaunt über das Wasserdorf, das nun bei Simatai aus dem Boden gestampft wurde. Es ist sehr schön, es ist momentan aber noch nicht ganz fertiggestellt und soll wohl noch mehr Touristen anziehen. Schade, denn dadurch ist der Abschnitt von Jinshanling nach Simatai nicht mehr bewanderbar, da abgesperrt. Aber auf der Mauer waren wir praktisch die einzigen Touristen.

Das Hotel und die Lage des Hotels hat uns sehr gut gefallen! 

Die Zugfahrt war besser als erwartet, und die Zeit verflog doch noch wie im Flug. Wir hatten ein Abteil nur für uns. In Datong hat uns das hängende Kloster und die Buddha-Grotten extrem beeindruckt. Komisch war, dass unser Reiseführer nur ein Kloster in Datong auf dem Programm hatte. Aber als wir ihm dein Programm zeigten, hat er gleich umorganisiert. Er meinte, vermutlich hätte das Reisebüro in Peking falsch übersetzt. Dasselbe geschah in Yangshuo, wo der Reiseführer eine Flossfahrt auf dem Li-Fluss auf dem Programm hatte, statt auf dem Nebenfluss. Auch er meinte, sie hätten falsch übersetzt. Aber auch hier wurde anstandslos umgestellt. 

Die zweite Woche verbrachten wir mit unseren Freunden. Zuerst an der Hochzeit in Nanjing, dann besichtigten wir das traditionelle Dorf Hongcun und waren anschliessen auf dem Huangshan. Wunderschön!

Kunming und Yangshuo haben uns sehr gut gefallen. Vor allem das Hotel in Yangshuo ist sehr empfehlenswert. Es war das einzige Hotel, in dem jedes Hotelmitglied einigermassen bis sehr gut Englisch konnten. Auch der Pool war natürlich wegen der Kinder ein Highlight. Die Reisterrassen in Longshen waren ganz toll - das Hotel etwas weniger (für so eine teure Reise). Rückblickend hätten wir lieber noch einen Tag länger in Yangshuo verbracht (nicht nur wegen dem Hotel), und die Reisterrassen in einem Tagesausflug mit nur einer Übernachtung gemacht. Das hätte für die geführte Wanderung, die doch eher ein gemütlicher Spaziergang war, vollauf gereicht. 

Insgesamt war die Reise aber gut organisiert und in sich stimmig. Wir haben sehr viele erlebt und gesehen, und würden sehr gerne mehr von China erleben. Bei der Grösse des Landes, mangelt es nicht an Möglichkeiten und somit an Stoff für weitere Träumereien. Herzlichen Dank für die gute Betreuung und Organisation, und nicht zuletzt für den herzlichen Empfang durch eine Postkarte bei der Heimkehr!

Herzliche Grüsse von uns allen aus der Schweiz

Luana, Raúl, Cyrill & Montserrat

TRAVELKID: Die Familie Nie hat 2012 bereits eine Bali Reise bei uns gebucht. Sie sind eine der vielen "Repeater-Familien"

China Tibet | Feedback Sonderauftrag Fam. Rosman aus Holland | Reisezeit September 2014

"Natuurlijk kan mijn agent in China ook alles regelen om  een reis door Tibet te maken", zegt vriendin Patrice enthousiast als ze van onze China en Tibetreisplannen hoort.

En of ze dat kan, Jan en ik hebben genoten van onze reis door China en Tibet. In een comfortabele auto, bestuurd door een prima chauffeur en begeleid door een vriendelijke Engelssprekende gids, hebben we door Tibet gereisd. Nadat we enkele dagen in de hoofdstad Lhasa hebben doorgebracht, een Europees lijf moet echt eerst even aan de hoogte wennen, hebben we een rondreis gemaakt.

Letterlijk en figuurlijk adembenemend met als een kers op de slagroom een Mount Everest uit de wolken.

Terug in Lhasa heeft onze gids Sonam er persoonlijk voor gezorgd dat we in de juiste trein zaten die ons naar Xi’an in China heeft gebracht.

Dankjewel TRAVELKID. We hebben het super gehad.

Jan en Ada Rosman-Kleinjan

China | Empfehlung Fam. Koller aus der Schweiz | Reisetermin August 2013

Empfehlung China

Hallo Patrice,

Danke, es war ein Traumurlaub! Liebe Menschen, leckeres Essen - auch wenn wir nicht immer genau wussten was wir aßen :-), wunderschöne Landschaften und auch die Ausflüge waren grandios. Einzig die Betten im Hardsleeper waren an 3 verschiedenen Orten und wir hatten ja extra das 6. Bett dazu gebucht um ein eigenes Abteil zu haben....

Dennoch war es einfach ein toller Urlaub und die Kids fanden es ebenso! Anbei noch ein paar Bilder.

  

Empfehlung China

Dir liebe Patrice und deinen chinesischen Helferchen gaaaaaaanz herzlichen Dank für alles!! Es war sicherlich nicht das letzte Mal wo wir mit dir gereist sind.

Sonnige Grüße aus Winterthur. 

Regina und Co.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Diese Webseite verwendet Cookies, um dir einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem du ohne Veränderungen deiner Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchst, erklärst du dich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchtest du mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie du den Einsatz unserer Cookies unterbinden kannst, lies bitte unsere Datenschutz Seite. » mehr Informationen